Joel Embiid (l.) servierte nach dem Sieg gegen die Boston Celtics Rihanna ab
Joel Embiid (l.) servierte nach dem Sieg gegen die Boston Celtics Rihanna ab © Getty Images

Joel Embiid überragt beim Sieg der Philadelphia 76ers gegen die Boston Celtics. Seine Monster-Performance feiert der 23-Jährige, indem er Sängerin Rihanna einen Korb gibt.

von Marvin Tischler

In der Nacht auf Freitag haben die Philadelphia 76ers die Boston Celtics besiegt. 76ers-Center Joel Embiid feierte seine starke Performance im 89:80-(39:32)-Sieg und seinen Platz im All-Star-Game mit einer besonderen Nachricht an Sängerin Rihanna. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Ohne ihren Star-Point-Guard Kyrie Irving, der wegen seiner Schulter Pause machte, hatten die Celtics große Probleme gegen die jungen 76ers. Trotz Schlussoffensive im vierten Viertel reichte es für das beste Team der Eastern Conference nicht zum Sieg. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)

Die Celtics fanden einfach kein Mittel gegen Embiid. Der Center war mit 26 Punkten Topscorer des Spiels, schnappte sich 16 Rebounds und verteilte für einen Center unglaublich starke sechs Assists. Nach dem Spiel servierte der Kameruner auch noch Pop-Star Rihanna ab. (DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!) 

Embiid schießt gegen Rihanna

Die beiden haben nämlich eine Vorgeschichte. Der auf Twitter sehr aktive Embiid hatte 2014 (mit einem Augenzwinkern) öffentlich verkündet, dass sein neuer Star-Schwarm ab sofort Rihanna sei.

Die Sängerin soll Embiid dann mit den Worten "Melde dich wieder, wenn du ein All-Star bist" abserviert haben.

Alle Highlights aus der NBA gibt es wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Nach zwei Operationen ging die NBA-Karriere von Embiid schließlich in der vergangenen Saison so richtig los, bevor er sich in diesem Jahr reelle Chancen für das Spektakel nach der Hälfte der Saison ausrechnen konnte.

Embiid fuhr also alle Geschütze auf, die er zur Verfügung hatte, um so viele All-Star-Votes wie möglich zu sammeln und "mit seinem Schwarm zusammen zu kommen". Sogar Fußball-Star Paul Pogba unterstützte seinen Kumpel.

Als es dann endlich so weit war und Embiid als dritter Frontcourt-Spieler hinter LeBron James und Giannis Antetokounmpo als All-Star-Starter gewählt wurde, hatte der 23-Jährige jedoch eine überraschende Nachricht für Rihanna.

"Sie hat mir damals einen Korb gegeben, also warum sollte ich es erneut versuchen. Da muss ich wohl weitermachen und zur nächsten übergehen... Trust the process!" (76ers-Slogan, zu Deutsch: "Vertrau dem Vorgang, Anm.d.R.), sagte Embiid nach dem Spiel und verschwand anschließend in den Katakomben.