Minnesota Timberwolves v Golden State Warriors
Klay Thompson traf gegen die Minnesota Timberwolves sieben von neun Würfen aus der Ferndistanz © Getty Images

Die Golden State Warriors treffen gegen Herausforderer Minnesota traumhaft sicher aus der Dreierdistanz. Das Superstar-Trio des Titelverteidigers überragt.

Die Golden State Warriors sind wieder in der Spur. Nach der Niederlage zuletzt gegen Mit-Favorit Houston Rockets (108:116) hat der NBA-Titelverteidiger gegen die Minnesota Timberwolves den zweiten Sieg in Folge eingefahren.

Beim 126:113 (74:62) legte das Team um All-Star Kapitän Steph Curry den Grundstein für den 39. Saisonsieg schon in einer furiosen ersten Halbzeit. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Alle Highlights aus der NBA gibt es wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Erfolgreichste Werfer der Warriors waren die All-Stars Curry (25 Punkte), Kevin Durant (28 Punkte) und Klay Thompson (25 Punkte), die zusammen 18 Dreier versenkten. Durant kam mit zusätzlichen zehn Rebounds und elf Assists sogar auf das zehnte Triple-Double seiner Karriere.

Überragende Dreierquote

Insgesamt traf Golden State 21 seiner 37 Versuche (56,8 Prozent) jenseits der Dreierlinie. Gegen diesen Dreier-Regen konnten die Timberwolves, die auf ihren verletzten Topspieler Jimmy Butler verzichten mussten, letztlich nichts ausrichten. (DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!) 

Karl-Anthony Towns stemmte sich mit 31 Punkten noch am heftigsten gegen die Niederlage.

Die Warriors (39-10) bleiben durch den Sieg unangefochtener Spitzenreiter der Western Conference. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)

Die Timberwolves erleiden im Kampf um die Playoffs zwar einen kleinen Rückschlag, belegen mit 31 Siegen bei 20 Niederlagen aber immer noch einen hervorragenden vierten Platz im Westen.

Weiterlesen