James Harden brilliert gegen die New Orleans Pelicans vor allem mit seinen Assists
James Harden brilliert gegen die New Orleans Pelicans vor allem mit seinen Assists © Getty Images

James Harden trägt die Houston Rockets zum Sieg gegen die New Orleans Pelicans und glänzt dabei nicht nur mit seinen Punkten. Zwei Rekorde gibt es für ihn dazu.

von Tassilo Hackert

Die Houston Rockets und die New Orleans Pelicans haben sich in der Nacht ein unglaubliches Offensivspektakel geliefert. Am Ende gewinnen die Texaner mit 130:123, nachdem es zur Halbzeitpause bereits 78:76 stand.

James Harden entschied das Spiel letztlich für sein Team. Unglaubliche 17 Assists servierte "The Beard" - persönlicher Rekord - seinen Mitspielern und erzielte dazu auch noch 26 Punkte und sechs Steals. Mit 14 Assists nach zwei Vierteln stellte er außerdem den Franchiserekord von Jerry Lucas ein. (SERVICE: Spielplan der NBA)

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Davon profitierten unter anderem Neuzugang Chris Paul (20 Punkte), der selbst sechs Vorlagen und drei Steals beisteuerte, und Topscorer der Rockets Clint Capela (28).

Holiday und Rondo machtlos

Bei solchen Statistiken half den Pelicans auch ihre überragende Trefferquote von der Dreipunktelinie nichts. 14 von 17 Distanzwürfe netzten sie bis zum Seitenwechsel ein. Und auch ein überragender Jrue Holiday mit 37 Punkten, vier Rebounds, fünf Assists, vier Steals und einem Block reichte ihnen nicht aus. 

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Der eigentliche Assist-König Rajon Rondo staunte am Ende, trotz seines Triple Doubles, ebenfalls nicht schlecht. Der 1,85 Meter große Point Guard machte 13 Zähler, zwölf Rebounds und genauso viele Assists. 

Es war bereits der 21. Sieg für die Rockets, die die Western Conference vor den Golden State Warriors anführen. Die Pelicans stehen auf dem sechsten Platz. (Tabelle der NBA)