Boston Celtics v New York Knicks
Kristaps Porzingis traf gegen die Celtics keinen einzigen von elf Würfen © Getty Images

Die Boston Celtics verlieren gegen New York das zweite Spiel in Folge. Da Knicks-Superstar Kristaps Porzingis enttäuscht, übernimmt ein anderer Spieler die Verantwortung.

Die Boston Celtics haben gegen die New York Knicks ihre zweite Niederlage in Folge kassiert. Der Tabellenführer der Eastern Conference verlor mit 93:102 (40:44). (SERVICE: Spielplan der NBA)

Trotz eines desaströsen Kristaps Porzingis jubelten am Ende des Spiels die New Yorker. Der 22-Jährige erzielte lediglich einen Punkt. Dabei hatte der 2,21 Meter große Power Forward elf Versuche aus dem Feld. Den einzigen Treffer erzielte er jedoch von der Freiwurflinie.

Unterirdischer Porzingis

Und auch ansonsten sorgte Porzingis in seinen 23 Minuten Spielzeit mit fünf Rebounds und einem Assist nur für wenig Aufsehen. Ganz anders sah es da bei Teamkollege Michael Beasley aus. Der 28-Jährige drehte vor allem in der zweiten Hälfte auf, als er 28 seiner 32 Punkte erzielte.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Seine Statistiken ergänzte er mit zwölf Rebounds und einem Assist und stellte damit sogar den starken Kyrie Irving in den Schatten.

Der einstige Teamkollege von LeBron James war bester Schütze auf Seiten der Celtics und kam letztlich ebenfalls auf 32 Zähler. Irvings Trefferquote (12 von 27) lag dabei jedoch unter der von Beasley, der 13 seiner 20 Würfe traf.

Sonderlob gab es nach der Partie daher auch vom Trainer. Auf die Frage, was sich für sein Team in der zweiten Hälfte geändert habe, entgegnete Knicks-Coach Brad Stevens: "Beasley verwandelte jeden Wurf." 

Der Deutsche Daniel Theis steuerte für Boston sieben Punkte und sieben Rebounds bei.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Celtics bald nicht mehr Tabellenführer?

Porzingis wollte seine schwache Leistung nicht auf seine Kniebeschwerden schieben. "Ich war einfach nicht im Rhythmus", so der 22-Jährige und ergänzte: "Ich habe versucht ein paar Pässe zu machen und ich glaube, ich habe oft das Richtige getan, aber ich habe ein paar meiner Würfe nicht getroffen und dann war ich aus dem Spiel."

Nach ihrer neunten Niederlage in dieser Saison könnten die Celtics den Platz an der Sonne in der Eastern Conference verlieren. Denn die Toronto Raptors gingen in dieser Spielzeit erst achtmal als Verlierer vom Feld, spielten jedoch fünf Partien weniger. (SERVICE: Tabellen der NBA)

Die Knicks verteidigten mit ihrem 17. Sieg hingegen den achten Rang in der Eastern Conference, der zu einer Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde.

Weiterlesen