Dennis Schröder steht mit den Hawks auf dem letzten Rang im Osten
Eine starke Leistung von Dennis Schröder reicht bei den Atlanta Hawks derzeit nicht aus © Getty Images

Dennis Schröder wird trotz einer guten Leistung in den entscheidenden Minuten bei den New York Knicks ausgewechselt - und verlangt eine bessere Kommunikation.

Die Atlanta Hawks haben bei den New York Knicks trotz einer starken Leistung von Dennis Schröder 107:111 (52:51) verloren (SERVICE: Spielplan der NBA).

Der deutsche Nationalspieler war mit 21 Punkten in nur 22 Minuten Einsatzzeit der beste Schütze seiner Mannschaft. Doch in der entscheidenden Phase setzte ihn sein Trainer Mike Budenholzer auf die Bank. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Schröder fordert bessere Kommunikation

Schröder gelangen in den ersten drei Minuten des letzten Viertels sieben Punkte, dann wechselte sein Coach ihn aus. Warum Budenholzer sich so entschied, konnte Schröder nicht verstehen. "Das müssen Sie den Trainer fragen", sagte Schröder. 

Der 24-Jährige forderte aber eine bessere Kommunikation: "Egal was passiert, man kann zu mir kommen und mit mir reden. Ich finde, die Starter sollten am Ende der Partie da draußen sein und versuchen, das Spiel zu gewinnen."

Hawks holen auf

Die Hawks hatten sich noch in eine gute Position gebracht, nachdem die Knicks 3:46 Minuten vor Schluss dank einer 101:92-Führung wie die wahrscheinlicheren Sieger aussahen. Doch das Team von Schröder kämpfte sich wieder auf 100:103 heran.

Bis drei Sekunden vor Schluss hielten die Hawks das Spiel offen, als Kent Bazmore beim Stand von 107:109 seinen zweiten Freiwurf absichtlich daneben setzte, um noch eine Chance auf den Ausgleich oder sogar den Sieg zu haben. Doch den Rebound schnappten sich die Knicks.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Im Gegenzug traf Top-Scorer Kristaps Prozingis zweimal von der Linie und machte mit seinen Punkten 29 und 30 im Spiel alles klar für die Knicks.

Atlanta liegt in der Eastern Conference weiter auf dem vorletzten Platz und muss im nächsten Spiel bei den Cleveland Cavaliers und LeBron James ran (Tabelle der NBA)