Warriors-Superstar Stephen Curry glänzt gegen die Chicago Bulls
Warriors-Superstar Stephen Curry glänzt gegen die Chicago Bulls © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Angeführt von einem stark aufspielenden Steph Curry überrennen die Golden State Warriors die Chicago Bulls. Ohne Durant und Green gelingt Curry eine Gala-Vorstellung.

Anzeige

Keine Chance für die Chicago Bulls: Mit einer Gala-Vorstellung haben Stephen Curry und die Golden State Warriors ihren Gegner überrollt.

Die Warriors bezwangen die Bulls um Paul Zipser mit 143:94 und fuhren damit ihren 14. Saisonsieg ein. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Anzeige

Insbesondere Warriors-Superstar Curry drehte gegen Chicago förmlich auf und erzielte insgesamt 33 Punkte, davon 31 in der ersten Hälfte und 26 allein im zweiten Viertel.

"Wir sind wieder zurück, bewegen den Ball", zeigte sich Curry nach dem Erfolg zufrieden.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Für den zweimaligen MVP war es bereits das siebte Mal in seiner Karriere, dass er mindestens 30 Punkte in einer Hälfte erzielte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Warriors schonen halbe Mannschaft

Und das obwohl Warriors-Coach Steve Kerr gegen die Bulls die halbe Mannschaft schonte, so fehlten auch die beiden Stars Kevin Durant und Draymond Green. Durant kämpft zurzeit mit einer leichten Verletzung am Knöchel.

Neben Curry kam auch Klay Thompson auf starke 29 Punkte und traf zwölf von 17 Würfen aus dem Feld.

Mit nun 14 Siegen bei fünf Niederlagen steht Golden State auf dem zweiten Platz der Western Conference.

Die Bulls, derzeit schwächste Team der Liga, gingen dagegen zum vierten Mal nacheinander geschlagen vom Parkett. Paul Zipser blieb während seiner 16 Einsatzminuten ohne Punkte.

Celtics zurück in der Erfolgsspur

Ohne ihren deutschen Basketball-Nationalspieler Daniel Theis sind die Boston Celtics wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Durch einen 118:103-Erfolg gegen Orlando Magic rehabilitierte sich der Rekordmeister für das 98:104 bei Miami Heat, durch das Bostons vorherige Siegesserie nach 16 Erfolgen gerissen war.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)