Houston Rockets v Phoenix Suns
Houston Rockets v Phoenix Suns © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Houston Rockets erzielen beim Comeback von Chris Paul gegen die Phoenix Suns einen Punkterekord in der ersten Hälfte. Auch James Harden trifft wie am Fließband.

Anzeige

Die Houston Rockets haben in der NBA einen historischen Sieg bei den Phoenix Suns eingefahren. Beim 142:116 (90:65) erzielten die Rockets in der ersten Hälfte so viele Punkte wie noch nie in der Franchise-Geschichte. Nur ein NBA-Team hat in der Liga-Geschichte noch besser geballert (Die NBA-Ergebnisse).

Beim Comeback von Spielmacher Chris Paul nach einmonatiger Verletzungspause gingen die Rockets schon im ersten Viertel auf große Punktejagd. Nach jeweils 45 Punkten in den ersten zwei Vierteln schraubte das Team um Superstar James Harden aber einen Gang herunter. 

Anzeige

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Damit stellte Houston einen neuen Vereinsrekord für die meisten Punkte in einer ersten Hälfte auf. Ligaweit hat bisher nur ein Team mehr Punkte in einer Halbzeit erzielt - kurioserweise Gegner Phoenix. 1990 machten die Suns beim 173:143-Sieg gegen die Denver Nuggets ganze 107 Punkte in den ersten 24 Minuten. Jene Nuggets erzielten damals ebenfalls 90 Punkte in 24 Minuten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Rockets markierten vor der Pause mehr Zähler als die Golden State Warriors bei der Niederlage in Boston im gesamten Spiel. Die 142 Zähler waren zudem ein Saisonrekord in der NBA.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Harden mit makelloser Bilanz

Bester Scorer des Spiels war wieder einmal Superstar Harden. Der Guard erzielte 48 Punkte, sieben Assists und traf dabei alle seine 18 Versuche von der Freiwurflinie. Rückkehrer Paul gebnügte sich mit elf Punkten, verteilte aber zehn Assists.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Auf Seiten der Suns war Troy Daniels von der Bank aus bester Punktesammler mit 23 Punkten.

Houston führt mit dem zwölften Sieg aus 16 Spielen die Western Confernece an, Phoenix steht mit nur fünf Siegen im Tabellenkeller (Die NBA-Tabelle).