Schiedsrichter Kane Fitzgerald schickt LeBron James vom Parkett
Schiedsrichter Kane Fitzgerald schickt LeBron James vom Parkett © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für LeBron James ist das Spiel gegen sein Ex-Team Miami Heat nach einem Ausraster vorzeitig zu Ende. Die Cavaliers gewinnen dennoch souverän.

Anzeige

Superstar LeBron James hat beim 108:97-Sieg seiner Cleveland Cavaliers gegen die Miami Heat für eine Premiere gesorgt.

In seinem 1.082. NBA-Spiel flog der 32-Jährige zum ersten Mal vom Platz. Als er beim Stand von 93:70 im dritten Viertel den Korb attackierte und der von ihm geforderte Foulpfiff ausblieb, schrie er den Schiedsrichter an. Der schickte ihn daraufhin umgehend vom Feld. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Anzeige

"Ich wurde bei diesem Angriff auf dem gesamten Weg zum Korb gefoult. Ich habe gesagt, was gesagt werden musste", rechtfertigte sich James nach dem Spiel.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Bis zu seinem Ausschluss hatte der Small Forward 21 Punkte und zwölf Rebounds erzielt. Überragender Spieler bei den Cavs war Kevin Love mit 38 Punkten und neun Rebounds.

Mit dem 14. Sieg bei sieben Niederlagen befinden sich die Cavs weiter auf Playoff-Kurs. Die Bilanz der Miami Heat ist mit zehn Siegen und zehn Niederlagen ausgeglichen.