Toronto Raptors v Los Angeles Lakers
Toronto Raptors v Los Angeles Lakers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Super-Rookie Lonzo Ball vollbringt in der NBA die nächste historische Leistung. Der Point Guard der Los Angeles Lakers zieht mit einer Franchise-Legende gleich.

Anzeige

Beim 127:109-Sieg seiner Los Angeles Lakers gegen die Denver Nuggets hat Rookie Lonzo Ball erneut Geschichte geschrieben. Ungeachtet der jüngsten Querelen um seinen Vater und US-Präsident Donald Trump legte der NBA-Neuling eine historische Bestleistung hin.

Dem 20-Jährigen gelang mit elf Punkten, 16 Rebounds und elf Assists das zweite Triple-Double in seiner ersten NBA-Saison. Damit ist Ball neben Lakers-Legende Magic Johnson und Jerry West der einzige Rookie in der Geschichte der Franchise, der mehrere Triple-Doubles in seiner Premierensaison auflegte.

Anzeige

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Sein erstes Triple-Double hatte Ball gegen die Milwaukee Bucks erzielt und auch damit Historisches erreicht. Er ging als jüngster Spieler aller Zeiten in die Annalen der NBA ein, der in drei Kategorien zweistellig punktete und unterbot den alten Rekord von LeBron James um fünf Tage.

Die Lakers legten mit einem starken zweiten Viertel den Grundstein zu ihrem ungefährdeten Sieg. Zur Halbzeit hatte das Team aus Los Angeles bereits 70 Zähler erzielt und lag mit komfortablen 22 Punkten in Führung.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die gaben die Lakers um Super-Rookie Ball auch nicht mehr her. Denver schaffte es nicht, den Rückstand noch einmal auf einen einstelligen Wert zu bringen.

Topscorer der Kalifornier war Julius Randle mit 24 Punkten, auch Brook Lopez überzeugte mit 21 Punkten in nur 22 Minuten Spielzeit. Bei Denver hielten Gary Harris (20) und Wilson Chandler (17) noch am besten dagegen.