Miami Heat v Golden State Warriors
Miami Heat v Golden State Warriors © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach miesem Saisonstart sind die Warriors in der NBA zurück in der Erfolgsspur. Die Heat sind chancenlos - trotz Wurfschwäche bei Durant, Curry und Co.

Anzeige

NBA-Champion Golden State Warriors scheint seine Startschwierigkeiten zu Beginn der neuen Saison endgültig hinter sich gelassen zu haben.

Beim 97:80 gegen die Miami Heat feierten die Warriors den vierten Sieg in Folge und zogen an der Spitze der Western Conference mit den Houston Rockets gleich. (Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Anzeige

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Dabei spielte es letztlich keine Rolle, dass die sonst so treffsicheren Kevin Durant (21 Punkte, 5 von 15 aus dem Feld), Stephen Curry (16, 5/19) und Klay Thompson (13, 5/15) nicht ihren besten Tag erwischt hatten.

Draymond Green glänzt für Warriors

Dank Durants makelloser Bilanz bei zehn Versuchen von der Freiwurflinie und einem stark aufspielenden Draymond Green (18 Punkte, neun Rebounds, 4 von 6 Dreier) war der Sieg gegen die Heat nie ernsthaft in Gefahr. Für Miami war James Johnson mit 21 Punkten von der Bank erfolgreichster Werfer.

Nach nur einem Sieg aus den ersten drei Saisonspielen sind die Warriors (8-3) als Zweiter im Westen auf dem besten Weg zurück an die Spitze. Miami (4-6) rangiert in der Eastern Conference dagegen derzeit nur auf dem zwölften Platz. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)