Für Dwight Howard ist es nicht die erste Geldstrafe
Für Dwight Howard ist es nicht die erste Geldstrafe © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach seiner obszönen Geste bei der Niederlage seiner Charlotte Hornets gegen die Cleveland Cavaliers wird Dwight Howard zur Kasse gebeten.

Anzeige

Dwight Howard wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 35.000 Dollar verdonnert. 

Bei der 99:100-Niederlage seiner Charlotte Hornets gegen LeBron James und die Cleveland Cavaliers ließ sich der 31-Jährige zu einer obszönen Geste hinreißen, für die er nun die Quittung erhielt. Howard streckte seine Zunge durch zwei Finger hindurch. Die Provokation war wohl gegen einen Fan gerichtet.

Anzeige

Bereits Anfang November musste Howard 25.000 Dollar zahlen, nachdem er auch im Spiel gegen die Minnesota Timberwolves mit einer Geste in Richtung eines Fans auffällig geworden war.