Dennis Schröder spielt seit 2013 für die Atlanta Hawks in der NBA
Dennis Schröder spielt seit 2013 für die Atlanta Hawks in der NBA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Atlanta Hawks können bei den San Antonio Spurs einfach nicht gewinnen. Das Team um Dennis Schröder kassiert bei den Texanern die 14. Saisonniederlage.

Anzeige

Die Reisen nach Texas können sich die Atlanta Hawks in Zukunft eigentlich sparen. Das Team um Dennis Schröder hat seine Horror-Bilanz in Gastspielen bei den San Antonio Spurs ausgebaut.

Atlanta kassierte die 20. Niederlage in Folge im AT&T Center, der Heimstätte der Spurs. Seit 1997 konnten die Hawks dort nicht mehr gewinnen.

Anzeige

Am Montagabend mussten sie sich mit 85:94 (38:46) geschlagen geben. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Mike Budenholzer mit drei Siegen und 14 Niederlagen nach Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks die zweitschlechteste Franchise der NBA.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Aldridge kaum zu stoppen

Schröder lieferte mit 14 Punkten und neun Assists eine ordentliche Partie ab. Bester Scorer der Hawks war Einwechselspieler John Collins mit 21 Punkten und neun Rebounds.

Bei San Antonio war einmal mehr LaMarcus Aldridge kaum zu stoppen. Der Power Forward, der die Rolle des Leaders in Abwesenheit des verletzten Kawhi Leonard hervorragend übernimmt, kam auf 22 Punkte und elf Rebounds.

Auch Kyle Anderson überzeugte mit 13 Zählern, zehn Assists und sechs Rebounds. Die Spurs behaupteten damit Platz drei in der Western Conference (elf Siege, sechs Niederlagen).

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)