Dennis Schröder will gegen die New York Knicks endlich die Pleitenserie der Hawks beenden
Dennis Schröder will gegen die New York Knicks endlich die Pleitenserie der Hawks beenden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im deutschen Duell zeigt Dennis Schröder für die Atlanta Hawks eine starke Vorstellung, trotzdem geht am Ende Daniel Theis mit den Celtics als Sieger vom Feld.

Anzeige

Ein starker Dennis Schröder ist derzeit für die Atlanta Hawks einfach nicht genug.

Bei der 99:110-Niederlage gegen die formstarken Boston Celtics zeigte der 24-Jährige wieder einmal, wie unverzichtbar er derzeit für sein Team ist. 23 Punkte, zwei Rebounds und neun Assists machten Schröder zum absoluten Topscorer bei den Hawks.

Anzeige

Doch das Team von Trainer Mike Budenholzer ist derzeit einfach nicht konstant genug, um dauerhaft Siege einzufahren. Dabei sah es zu Beginn der Partie für die Hawks wirklich fantastisch aus. Nach dem ersten Viertel lagen Dennis Schröder und Co. 15 Punkte in Führung, doch dann wendete sich das Blatt. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Mit Beginn des zweiten Viertels fanden die Celtics wieder zu ihren Stärken zurück, holten den Rückstand auf und fuhren am Ende einen souveränen Sieg ein.

Trotz der 13. Niederlage im 16. Spiel ist für Dennis Schröder noch nicht alles verloren: "Ich denke immer noch, dass wir in dieser Saison große Dinge vollbringen können. Wir müssen nur als Team zusammen halten", sagte er nach der Partie.

Irving überragender Akteur

Überragender Akteur bei den Celtics war wieder einmal Superstar Kyrie Irving, der von den Celtics-Fans in der zweiten Hälfte bereits mit "MVP! MVP!"-Sprechchören bedacht wurde. Der 25-Jährige, der im Sommer von den Cleveland Cavaliers nach Boston gewechselt ist, konnte 30 Zähler für sich verbuchen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Jaylen Brown erlebte aufseiten der Celtics einen erfolgreichen Abend. Mit 27 Punkten erzielte er so viele Zähler wie noch nie. (DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Der Deutsche im Team von Trainer Brad Stevens, Daniel Theis, stand nicht in der Startformation und kam in nur drei Minuten Spielzeit auf drei Rebounds.

Für die Celtics war der Erfolg gegen die Hawks bereits der 15. Sieg in Folge. Mit nur zwei Niederlagen in den ersten 17 Spielen gelang der Franchise der beste Start in seiner Geschichte.

Im nächsten Spiel heißt es für Boston dann Erster gegen Letzter - Celtics gegen Mavericks. Für Dennis Schröder und die Hawks geht es zu den San Antonio Spurs (Spielplan und Ergebnisse der NBA).