Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki © getty images
Lesedauer: 2 Minuten

Dallas - Die Dallas Mavericks ziehen die Option bei Dirk Nowitzki nicht. Der Superstar wird zum Free Agent. Nowitzki soll aber ein Angebot über zwei Jahre erhalten.

Anzeige

Die Dallas Mavericks werden die Option im Vertrag von Dirk Nowitzki nicht ziehen, wodurch er ab dem 1. Juli zum Free Agent wird. 

Das berichten verschiedene US-Medien.

Anzeige

Die Mavs sollen Nowitzki demnach aber auf keinen Fall gehen lassen, sondern einen neuen Vertrag anbieten. 

Der neue Kontrakt soll sogar über zwei weitere Jahre gehen, obwohl der 39-Jährige in der Vergangenheit stets betont hatte, aufgrund seines Alters nur "von Saison zu Saison" zu entscheiden.

Mavericks wollen Noel halten

Hätten die Mavs die Team-Option gezogen, hätte der deutsche NBA-Star in der kommenden Saison 25 Millionen Dollar verdient.

Dieses Geld wird der Klub jedoch brauchen, um Nerlens Noel langfristig zu halten. Der Center wird als Restricted Agent ab dem 1. Juli nämlich gute Angebote von anderen Teams bekommen.

Die abgelaufene Spielzeit war die 19. Saison des Würzburgers bei den Mavericks. Mit dem neuen Vertrag hätte der Power Forward die Möglichkeit, den Rekord von Kobe Bryant (20 Spielzeiten bei den Los Angeles Lakers) nicht nur einzustellen, sondern sogar zu überbieten.