Houston Rockets v Los Angeles Clippers
Houston Rockets v Los Angeles Clippers © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Das Tauziehen um Chris Paul ist beendet. Der All-Star wird Teamkollege von James Harden. Die Rockets erhalten dafür unter anderem Patrick Beverley.

Anzeige

Das die Houston Rockets alles unternehmen wollen, um Chris Paul von den Los Angeles Clippers nach Texas zu lotsen, war schon seit einigen Tagen bekannt. Jetzt ist der Deal perfekt. 

Am Mittwoch einigten sich die Rockets und die Clippers auf einen spektakulären Trade. Demnach wird der 9-fache All-Star zu den Rockets wechseln. Diese erhalten im Gegenzug Patrick Beverley, Lou Williams, Sam Dekker, Montrezl Harrell, DeAndre Liggins, Darrun Hilliard, Kyle Wiltjer, einen First-Round-Pick im Draft 2018 und 661 000 Dollar. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Inklusive des Erstrundenpicks werden acht Spieler für Paul zu den Clippers wechseln. So viele Spieler waren bisher noch nie Gegenwert für einen einzigen Akteur in einem Trade. Die bisherige Bestmarke datiert aus dem Jahr 2007, als die Minnesota Timberwolves sieben Spieler von den Boston Celtics für Kevin Garnett erhielten. 

Paul wird bei den Rockets wie zuvor bei den Clippers mit der Nummer drei auf dem Trikot spielen. Ryan Anderson, bisher in Besitz dieser Nummer, trägt künftig die 33.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Um den Trade zu ermöglichen zog Paul die Spieleroption auf seinen mit 24,2 Millionen Dollar dotierten Vertrag. Diesen übernehmen nun die Rockets, 2018 wird der 32-Jährige dann Free Agent. 

Paul: "Wir lieben euch alle"

In einem ersten Statement auf Twitter ließ Paul seinen Emotionen freien Lauf und bedankte sich bei bei den Clippers für die vergangenen gemeinsamen Jahre:

"Eine unglaubliche Menge an Emotionen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Viel Liebe und viele Tränen. Ich bin so dankbar für die Fähigkeiten, Basketball spielen zu können. Das ist der Teil, auf den dich niemand vorbereiten kann. Der Los Angeles Community und der Clipper Nation sage ich DANKE! Über die letzten sechs Jahre habt ihr nicht nur mich, sondern meine gesamte Familie aufgenommen. Wir lieben euch alle. Am Wichtigsten sind mir aber die Kings von LA's Best und der Brotherhood Crusade. Ihr habt mein Leben verändert. Es spielt keine Rolle, wo ich mein Geld verdiene. Wir haben noch eine Menge zu tun."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wie ESPN berichtet, hatte Paul auch Interesse bei den San Antonio Spurs zu spielen. Noch verlockender für ihn ist aber die Möglichkeit, zusammen mit James Harden bei den Rockets aufzulaufen. Harden machte sich zuletzt bei den Rockets-Verantwortlichen für eine Verpflichtung von Paul stark.

James freut sich mit seinem Freund

Die Rockets werden fortan zwei der besten Scorer und Vorbereiter in ihrem Team haben. Harden legte in der vergangenen Saison 29,1 Punkte, 11,2 Assists und 8,2 Rebounds pro Spiel auf, Paul 18,1 Punkte, 9,2 Assists und 5,0 Rebounds.

Cavaliers-Superstar LeBron James hat seinem Kumpel Paul via Twitter bereits viel Glück auf seiner seiner Reise gewünscht und den Rockets zu dem Deal beglückwünscht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren