© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Fan von Michael Jordan trägt seine Abneigung gegenüber LeBron James auf irre Weise zur Schau - mit einem Tattoo des heulenden Widersachers auf der Wade.

Anzeige

LeBron James ist auf dem besten Weg, den Status einer lebenden Basketball-Legende zu erlangen.

Aber ist der Superstar der Cleveland Cavaliers auch besser als Michael Jordan, der in der Sportwelt über allem zu thronen scheint? Das ist wohl eine Glaubensfrage, über die sich Nächte lang trefflich diskutieren lassen würde.

Anzeige

Für Kalen Gilleese aus Salt Lake City ist die Sache dagegen mehr als klar. Der Tattoo-Fan ist glühender Verehrer von "Air" Jordan und konnte die Vergleiche von LeBron James mit "His Airness" einfach nicht mehr hören.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Hasse es, wie LeBron versagt"

Seine Reaktion auf die ständigen Diskussionen? Völlig abgefahren. Gilleese bearbeitete einen befreundeten Tätowierer so lange, bis der ihm ein weinendes Gesicht von LeBron James auf die Wade stach.

Das Motiv ist unter NBA-Fans durchaus bekannt. Gegnerischen Fans der Cavaliers präsentieren es gern als Schild im Fanblock.

Gilleese ging aber noch einen großen Schritt weiter. "Ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten, dass jeder sagt, LeBron sei besser als Jordan. Ich hasse es einfach, wie LeBron versagt."

Golden State Warriors Victory Parade And Rally
Golden State Warriors Victory Parade And Rally © Getty Images

Nach der diesjährigen Finals-Niederlage der Cleveland Cavaliers gegen die Golden State Warriors war es dann so weit. Der Jordan-Fan ließ sich den heulenden Erzfeind auf dem Unterschenkel verewigen - und trug dabei stilecht Shorts der Chicago Bulls und die Sportschuhe der Reihe "Air Jordan".

"Egal was die Leute über das Tattoo denken, jeder erkennt am Ende an, wie gut es gemacht ist", beschreibt Gilleese seine ersten Erfahrungen, nachdem sein neues Motiv weltweite Bekanntheit erlangt hat.