Dirk Nowitzki erzielte 20 Punkte
Dirk Nowitzki erzielte 20 Punkte © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Dass er als Vorbild für eine ganze Spieler-Generation gilt, ist für Dirk Nowitzki eine Ehre. Zwei potenzielle Nachfolger aus Europa haben es ihm besonders angetan.

Anzeige

Groß, weiß, europäisch und ein solider Distanzwurf: Bei beinahe jedem NBA-Rookie, der diese Eigenschaften sein Eigen nennt, werden schnell die Vergleiche zu "Role Model" Dirk Nowitzki laut.

Diese Vorbildrolle ist für den deutschen Superstar nicht selbstverständlich: "So lange im Geschäft zu sein, dass junge Spieler jetzt mit einem verglichen werden, ist schon eine Ehre."

Anzeige

"Porzingis wird Liga noch lange Freude machen"

In seinen 20 Jahren in der NBA hat Nowitzki schon einige potenzielle "Nachfolger" kommen und gehen sehen, zwei Shootingstars haben es "Dirkules" aber besonders angetan: "Ich glaube, derjenige, der mit der größten Berechtigung mit mir verglichen wird, ist Kristaps Porzingis. Er ist schon in seinem zweiten Jahr zum Führungsspieler gereift. Er wird dieser Liga noch sehr lange Freude machen."

Im Interview mit den Clubmedien der Mavs adelte der dreizehnmalige All Star aber auch einen noch eher unbekannten eruopäischen Big Man, der seine ersten Schritte in der NBA erst noch vor sich hat.

Telefonnummern mit Markkanen ausgetauscht

"Dieser Lauri Markkanen macht einen besonderen Eindruck. Wir haben schon Telefonnummern ausgetauscht, er kann sich also jederzeit melden, wenn er Fragen hat. Er scheint ein sehr netter Kerl zu sein und ich wünsche ihm das Beste."

Xavier v Arizona
Xavier v Arizona © Getty Images

Möglicherweise bleibt es aber gar nicht nur bei den guten Wünschen. Der 20-jährige Finne, mit 2,13 Metern exakt so groß wie Nowitzki, spielte sich in der abgelaufenen College-Saison bei den Arizona Wildcats raketenhaft in den Vordergrund.

Gleich in seiner Premierensaison in den USA stieg er zum besten Rebounder und zweitbesten Scorer seines renommierten Teams auf und erreichte mit den Wildcats das Achtelfinale der landesweiten College-Meisterschaften.

Nimmt Nowitzki Einfluss auf Draft-Picks?

Jetzt gilt Markkanen als einer der Top-Picks im anstehenden NBA-Draft - und könnte eine realistische Option für die Mavericks werden.

Dallas wird bei der Talentziehung als neuntes Team an der Reihe sein, wie auch 1998, als die Mavericks sensationell Nowitzki in die USA lotsten. "Vielleicht finden wir einen jungen Kerl, der spielen und sich verbessern will und schnell Einfluss auf unser Spiel nimmt."

Bedenkt man Nowitzkis innige Beziehung zu den Team-Chefs der Mavericks, könnte man sich durchaus vorstellen, dass der Deutsche ein gutes Wort für den hoch geschätzten Markkanen einlegen könnte, auch wenn Dallas aktuell eher auf der Suche nach einem Point Guard scheint.

"Es macht immer noch Spaß"

Ob Markkanen am Ende bei den Mavs landen wird oder nicht, Nowitzki wird als Mentor auf alle Fälle zur Verfügung stehen. Dass er mindestens noch ein Jahr für Dallas auflaufen wird, hat der 38-Jährige schon längst verlautbart. Und vielleicht ist selbst nach der Jubiläumssaison noch nicht Schluss.

"Es macht mir immer noch Spaß, da draußen zu stehen, sich mit Gegenspielern zu messen und zu wissen, dass ich vielleicht ein oder zwei Schritte langsamer bin als früher, aber mit meiner Erfahrung und meinem Wurf dem Team immer noch weiterhelfen kann. Auch wenn es am Morgen nach einem Spiel manchmal schon ein Kampf ist, aus dem Bett zu kommen", scherzte der sechstbeste Scorer der NBA-Geschichte.