Oklahoma City Thunder v Los Angeles Clippers
Oklahoma City Thunder v Los Angeles Clippers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Russell Westbrook setzt seine One-Man-Shows für die Oklahoma City Thunder fort. Gegen die Brooklyn Nets bleibt er mit seinem 33. Triple-Double der Saison auf Rekordjagd.

Anzeige

Für Russell Westbrook gehen langsam aber sicher die Superlative aus.

Beim ungefährdeten 122:104-Sieg der Oklahoma City Thunder über die Brooklyn Nets legte der Point Guard sein 33. Triple-Double der Saison auf (25 Punkte, zwölf Rebounds, 19 Assists) und bleibt damit Legende Oscar Robertson auf den Fersen. Robertson hält die Bestmarke von 41 Triple-Doubles aus der Spielzeit 1961/62 (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In neun NBA-Jahren war es bereits Westbrooks 70. Match mit zweistelligen Werten in drei statistischen Kategorien. Das schafften vor dem Triple-Double-Giganten aus Oklahoma erst vier Spieler in der NBA-Geschichte. (Ergebnisse und Spielplan)

Glaubt man ESPN-Insider Kevin Pelton, stehen die Chancen, dass der Aufbauspieler die Saison mit einem durchschnittlichen Triple-Double pro Spiel beendet, damit bei 90 Prozent.

Westbrook führt vor Harden und James

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Triple-Double-Rangliste dieser Saison folgen hinter Westbrook Houstons James Harden (16) und Clevelands LeBron James, der bei der Machtdemonstration des NBA-Champions gegen die Detroit Pistons zum zehnten Mal Punkte, Rebounds und Assists im zweistelligen Bereich sammelte.

Noch nie zuvor in der NBA-Geschichte knackten gleich drei Spieler die Marke von zehn Triple-Doubles in der regulären Saison.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Gegen das Tabellenschlusslicht der Eastern Conference brachte die neuerliche Westbrook-Show den City Thunder den dritten Sieg in Folge ein.

Mit einer Bilanz von 38 Saisonsiegen bei 29 Niederlagen liegen Westbrook und Co. auf Platz sechs in der Western Conference klar auf Playoff-Kurs. (Die Tabellen der NBA)