San Antonio Spurs v Los Angeles Clippers
San Antonio Spurs v Los Angeles Clippers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Lamarcus Aldrigde droht das Saisonaus. Wegen Herzrhythmusstörungen fällt Power Forward der San Antonio Spurs auf unbestimmte Zeit aus.

Anzeige

Die San Antonio Spurs müssen vorerst auf LaMarcus Aldridge verzichten. Wie der NBA-Klub am Samstag bekanntgab, fällt der Power Forward wegen leichten Herzrhythmusstörungen auf unbestimmte Zeit aus.

Beide Parteien halten es demnach für das Beste, dass Aldridge so lange pausiert, bis weitere Tests abgeschlossen sind. Der fünfmalige Allstar gehört in dieser Saison mit 17,3 Punkten und 7,5 Rebounds zu den Leistungsträgern der Spurs.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bereits 2007 hatte Aldridge mit Herzproblemen zu kämpfen. Nachdem er Ende März noch im Trikot der Portland Trail Blazers bei einem Spiel gegen die Los Angeles Clippers über Schwindelanfälle klagte, wurde bei ihm nach medizinischen Tests das Wolff-Parkinson-White Syndrom diagnostiziert. Dabei handelt es sich um eine Herzrhythmusstörung, die durch eine elektrisch kreisende Erregung zwischen Herzhöfen und den Herzkammern ausgelöst wird.

Zur Saison 2007/2008 kehrte Aldridge dann wieder in den Kader der Trail Blazers zurück.