Dennis Schröder wurde 1993 in Braunschweig geboren
Dennis Schröder wurde 1993 in Braunschweig geboren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In Charlotte reicht den Hawks ein gut aufgelegter Dennis Schröder nicht. Für Atlanta gibt es gegen ein starkes Kollektiv der "Hornissen" die vierte Niederlage in Folge.

Anzeige

Die Atlanta Hawks um Dennis Schröder haben in der NBA ihre 33. Niederlage kassiert und schlittern allmählich in die Krise. Bei den Charlotte Hornets verlor das Team von Coach Mike Budenholzer mit 90:105 (42:51). (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Anzeige

Schröder war bei der vierten Hawks-Pleite in Folge noch Atlantas bester Akteur, verbuchte in 31 Minuten auf dem Parkett 20 Punkte, drei Rebounds und sechs Assists. Die Ausfälle von Paul Millsap und Kent Bazemore konnten die Hawks allerdings zu keinem Zeitpunkt kompensieren. (Ergebnisse und Spielplan)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei den Gastgebern ragte zwar kein Spieler heraus, die mannschaftliche Geschlossenheit reichte den Hornets letztlich aber zum Sieg. Kemba Walker und Nicolas Batum kamen jeweils auf 16 Zähler, Frank Kaminsky auf 14 und Marvin Williams auf 13.

Die "Hornissen" liegen nach dem 31. Saisonsieg auf Platz elf in der Eastern Conference. Die Hawks (37-33) müssen langsam aber sicher um den fünften Platz im Osten bangen. (Die Tabellen der NBA)