Kevin Durant wurde von den Mavericks hart verteidigt
Kevin Durant wurde von den Mavericks hart verteidigt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Dallas Mavericks entnerven den viermaligen NBA-Topscorer Kevin Durant mit ihrer Defensive. Der All-Star der Thunder wirft dabei noch schlechter als MJ 1997.

Anzeige

Kevin Durant hat gegen die Dallas Mavericks einen Tag zum Vergessen erlebt.

Der All-Star der Oklahoma City Thunder musste nicht nur eine dramatische Niederlage hinnehmen, sondern erlebte auch ein Fehlwurf-Desaster. Der 27-Jährige traf lediglich sieben seiner 33 Wurfversuche aus dem Feld.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

26 Fehlversuche in einem Playoff-Spiel in den vergangenen 30 Jahren nur einmal, als Michael Jordan 1997 gegen die Miami Heat nur neun seiner 35 Versuche traf. Die Erfolgsquote von MJ war allerdings mit 25,7 Prozent noch etwas besser als Durants gegen Dallas (21,2). (NBA-Highlights mittwochs, 23.30 Uhr bei Inside US Sports im Free-TV auf SPORT1)

Besonders bitter für Durant - NBA-Topscorer in den Spielzeiten 2009/10, 10/11, 11/12 und 13/14 - waren die drei vergebene Chancen in den letzten 24 Sekunden, inklusive des abgeblockten Korblegers zum möglichen Sieg.