© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Chicagos Jimmy Butler zeigt gegen Detroit eine grandiose Leistung und zieht mit "His Airness" gleich. Trotz historischem Triple-Double endet der Abend bitter für Butler.

Anzeige

Auch mit einem historischen Triple-Double konnte Jimmy Butler den nächsten herben Dämpfer für seinen Chicago Bulls nicht verhindern.

Das Team aus der "Windy City" kassierte ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten Detroit Pistons eine bittere 90:94-Niederlage und verliert im Playoff-Rennen den Anschluss. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Anzeige

Mit 38 Siegen und 38 Niederlagen liegen die Bulls auf Platz 9 außerhalb der Playoff-Ränge, Detroit (41:36) setzt sich dagegen auf dem 7. Rang etwas ab.

Die Bulls liegen bei sechs ausstehenden Spielen zwei Siege hinter den Indiana Pacers auf dem 8. und letzten Platz für die K.o.-Runde.

(Alles zum US-Sport auch um 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

Butler stellt Jordans Bestmarke ein

Dabei legte Butler für Chicago in Abwesenheit des einmal mehr verletzt fehlenden Derrick Rose eine Fabelleistung hin und stellte sogar eine Bestmarke von Legende Jordan ein.

17 Rebounds griff sich "Jimmy Buckets" - so viele hatte seit MJ kein Guard der Bulls eingesammelt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auf dem Weg zum ersten Triple-Double seiner Karriere legte Butler außerdem noch 28 Punkte auf und verteilte 12 Assists. Doch auch das reichte gegen die Pistons nicht.