Los Angeles Clippers v Indiana Pacers
Los Angeles Clippers v Indiana Pacers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jamal Crawford gewinnt bereits zum dritten Mal den Sixth Man Award und überholt damit die deutsche Legende. Seine Statistiken in dieser Saison sind beeindruckend.

Anzeige

Jamal Crawford von den Los Angeles Clippers hat zum dritten Mal den Sixth Man Award der NBA gewonnen.

Der 36-Jährige ist der erste NBA-Spieler überhaupt, der die Trophäe so oft gewinnt. Bislang hatte er sich Platz eins mit je zwei Siegen unter anderem mit Detlef Schrempf teilen müssen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Um den Sixth Man Award gewinnen zu können, müssen Spieler in mehr Spielen von der Bank kommen als in der Startformation stehen.

Crawford gewann die Wahl mit 341 Punkten deutlich vor Andre Iguodala (Golden State, 288 Punkte) und Enes Kanter (Oklahoma City, 182).

Crawford erzielte in dieser Saison durchschnittlich 14,2 Punkte und 2,3 Assists pro Spiel. Außerdem ist er der zweitbeste Freiwurfschütze der NBA - 90,4 Prozent seiner Freiwürfe wurden verwandelt.

Im vierten Viertel traf der Routinier sogar öfter als jeder andere Spieler der Clippers.