Max Kepler hat das All-Star-Game nur haarscharf verpasst
Max Kepler hat das All-Star-Game nur haarscharf verpasst © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bitteres Ergebnis für Max Kepler. Der Deutsche verpasst das All-Star-Game der MLB. Bei der Abstimmung entwickelt sich eines der knappsten Rennen aller Zeiten.

Anzeige

Viel knapper kann eine Wahl wohl nicht ausgehen.

Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler hat die Endauswahl für die Starter des All-Star-Games der MLB verpasst. Beim Fanvoting fehlten ihm am Ende lediglich mickrige 138 Stimmen. 

Anzeige

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der Outfielder der Minnesota Twins erhielt von den Fans 904.425 Stimmen. Joey Gallo von den Texas Rangers bekam jedoch besagte 138 Votes mehr und darf sich über einen Startplatz freuen. #

Kepler kann als Reservist teilnehmen

Besonders ärgerlich ist das Ergebnis für Kepler vor allem deswegen, weil er noch vor kurzem rund 75.000 Stimmen hinter seinem Konkurrenten gelegen hatte. Die Fans der Twins, die wie alle anderen fünf Mal pro Tag für ihren Favoriten voten durften, stimmten deswegen immer wieder für den 26-Jährigen ab. Für einen Platz als Starter reichte es jedoch nicht. 

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern verlängert mit Thomas Müller
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coronavirus stoppt Arnautovic
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Nationalspieler erneut in Quarantäne
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    WWE-Durchbruch mit Beigeschmack
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Klose lässt die Bayern zappeln

Weil auch noch die Reservespieler gewählt werden, besteht für Kepler aber weiterhin die Möglichkeit am All-Star-Game teilzunehmen. Auf die Gunst der Fans kommt es dabei nicht mehr an. Die Reservisten werden von der MLB und den Spielern selbst gewählt. Mit inzwischen 19 Homeruns in dieser Saison stehen die Chancen des Outfielders nicht schlecht.