Lesedauer: 2 Minuten

Den Houston Astros gelingt gegen die Los Angeles Dodgers im Finale der World Series der Ausgleich. Das Spiel wird durch Extra-Innings zum echten Krimi.

Anzeige

Den Houston Astros ist in der World Series der Major League Baseball der Ausgleich gelungen. In einem Extra-Innings-Krimi bezwangen die Gäste die Los Angeles Dodgers mit 7:6, damit steht es in der Best-Of-Seven-Serie 1:1.

Mann des Abends war George Springer, der im elften Inning selbst einen Homerun erzielte, einen weiteren Spieler ins Ziel brachte und damit für die spielentscheidenden zwei Punkte sorgte. Marwin Gonzalez hatte mit einem Homerun im neunten Inning für den 3:3-Ausgleich der Gäste und damit für die Verlängerung gesorgt.

Anzeige

Die MLB-Series LIVE im TV: Houston Astros - Los Angeles Dodgers, Spiel 4 am Samstag ab 2 Uhr auf SPORT1

"Das war ein unglaubliches Spiel auf so vielen Ebenen, eine Gefühlsachterbahn", sagte Astros-Manager A.J. Hinch. "Das war eines der unglaublichsten Spiele, die man jemals erleben wird."

Die kommenden drei Partien der Finalserie finden am Freitag, Samstag und Sonntag in Houston statt. Die Astros hatten im Playoff-Halbfinale Rekordmeister New York Yankees ausgeschaltet und spielen erstmals seit zwölf Jahren wieder in der World Series um den Titel.

Für die Dodgers, die sich im Halbfinale mit 4:1 gegen Meister Chicago Cubs durchsetzten, ist es die erste Finalteilnahme seit 29 Jahren.