Minnesota Twins v Los Angeles Angels of Anaheim
Minnesota Twins v Los Angeles Angels of Anaheim © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Minnesota Twins stellen bei ihrem Kantersieg in der MLB einen neuen Franchise-Rekord auf. Max Kepler gelingt ein Homerun, einem Teamkollegen sogar drei.

Anzeige

Die Minnesota Twins um den Deutschen Max Kepler haben bei ihrem jüngsten Sieg in der MLB Franchise-Geschichte geschrieben (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Die Twins setzen sich mit 20:7 gegen die Seattle Mariners durch und stellten mit 28 Hits einen neuen Franchise-Rekord auf.

Anzeige

Nur die Texas Rangers haben 2007 gegen die Baltimore Orioles mit 29 Hits in diesem Jahrhundert mehr Hits in einem Spiel geschafft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Rosario glänzt mit drei Homeruns

Überragender Mann beim klaren Sieg der Twins war Eddie Rosario, dem gleich drei Homeruns gelangen.

(SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball)

Auch Kepler zeigte eine gute Leistung und schlug im 2. Inning einen Homerun. Dazu steuerte er zwei RBI zum Sieg bei. Insgesamt gelangen ihm sogar drei Hits, damit verbesserte der Deutsche seinen Schlagdurchschnitt auf .258. Zudem spielte Kepler diesmal im Center Field, normalerweise ist das Right Field seine Stammposition.

Die Twins revanchierten sich damit für die bittere 3:14-Niederlage gegen Seattle am Vortag.

Minnesota führt mit 33 Siegen in 61 Spielen weiterhin die American League Central an, obwohl sie vor heimischer Kulisse die schlechteste Bilanz (13-19) aller Teams in der Disivion aufweisen.