© getty images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Debut von Dustin Fowler für die New York Yankees endet dramatisch. Der Rookie verletzt sich schon im ersten Inning schwer und verpasst damit seinen ersten Hit.

Anzeige

Das Spiel gegen die Chicago White Sox sollte das glorreiche MLB-Debut für Dustin Fowler bei den New York Yankees werden. Doch der erste Auftritt des rechten Outfielders endete früh - und dramatisch.

Schon im ersten Inning stürzte der Rookie beim Versuch, einen Foul-Ball zu sichern, in die Spielfeldbegrenzung und verletzte sich schwer am rechten Knie. Die niederschmetternde Diagnose: Abriss der Patellasehne.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Entsetzen bei allen Beteiligten

Nach dem Horror-Crash versuchte der 22-Jährige sogar noch einmal aufzustehen, sackte dann aber wieder zusammen. Sofort eilten die Teamärzte der Yankees aufs Feld, um sein Knie zu stabilisieren. In einem Cart wurde Fowler dann aus dem Guaranteed Rate Field in Chicago transportiert.

New York Yankees v Chicago White Sox
New York Yankees v Chicago White Sox © Getty Images

Die Szene sorgte für Entsetzen bei allen Beteiligten. Yankees-Manager Joe Girardi hielt sich die Hände vors Gesicht, Coach Steve Donohue kümmerte sich noch auf dem Feld um seinen Schützling.

Wenig später teilten die Yankees mit, dass Fowler noch am selben Abend im Chicago's Rush University Medical Center operiert werde.

Schwierige Bodenverhältnisse

Auf tragische Weise verpasste der 22-Jährige damit seinen ersten Hit in der MLB. Er hätte das zweite Inning für die Yankees begonnen.

Ob Fowlers Unfall mit den schwierigen Bodenverhältnissen in Chicago zusammenhing, ist bislang offen. Die Partie zwischen den White Sox und den Yankees war wegen Dauerregens um knapp drei Stunden verschoben worden.