Amon-Ra St. Brown (r.) gelang bei seinem Debüt für die USC Trojans ein Touchdown
Amon-Ra St. Brown (r.) gelang bei seinem Debüt für die USC Trojans ein Touchdown © Getty Images

Dem jüngsten der drei St.-Brown-Brüder gelingt bei seinem College-Debüt ein fantastisches Spiel. Gegen die Rebels glänzt Amon-Ra mit seinem erstem Touchdown.

von SPORT1

Was für ein Einstand für Amon-Ra St. Brown!

Der deutsche Wide Receiver zeigte gleich in seinem ersten College-Football-Spiel für die University of Southern California, was in ihm steckt ( College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM). Beim 43:21-Sieg gegen die UNLV Rebels glänzte der jüngste der drei St.-Brown-Brüder als Top-Receiver seines Teams. 

Alle Infos zum College Football

Acht Sekunden nach Beginn des letzten Viertels fing St. Brown kurz vor der Endzone einen 43-Yard-Pass. Die noch fehlenden fünf Yards fiel der Receiver förmlich in die Endzone. Damit gelang ihm gleich im ersten Spiel seiner College-Karriere ein Touchdown. Es waren die einzigen sechs Punkte, die USC nach einem Pass erzielte, die anderen drei Touchdowns wurden allesamt erlaufen.

St. Brown überzeugt als bester Receiver

Insgesamt fing St. Brown sieben Pässe für 98 Yards, auch ein Lauf über zwölf Yards gelang ihm. 

Nicht nur der Deutsche, auch Quarterback JT Daniels zeigte in seinem ersten Spiel eine überzeugende Performance. 22 von 35 Pässen bracht er für 282 Yards an den Mann. Der Spielmacher und St. Brown kennen sich bereits. Beide spielten an der gleichen High School. 

Im Gegensatz zu seinen Brüdern Equanimeous und Osiris entschied sich Amon, zu Hause zu bleiben und in Los Angeles für das traditionelle Spitzenteam der USC Trojans zu spielen. Equanimeous wurde 2018 von den Green Bay Packers gedraftet und hat den Sprung in den NFL-Kader geschafft, Osiris spielt am College für Stanford.