Lesedauer: 2 Minuten

München - Wunderkind Zion Williamson sichert sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern des College Basketballs. Mit einer unfassbaren Show führt er die Duke Blue Devils zum Sieg.

Anzeige

College-Phänomen Zion Williamson scheint weiter nicht zu stoppen. In der Nacht zum Mittwoch führte er seine Duke Blue Devils  zum 87:65-Sieg gegen die Wake Forest Demon Deacons.

30 Punkte, zehn Rebounds, fünf Assists, vier Steals und eine 80-prozentige Wurfquote - die Statistiken des Wunderkinds lesen sich nicht nur beeindruckend, sie ebnen ihm auch den Weg in die Geschichtsbücher.

Anzeige

Denn laut ESPN ist Williamson der einzige College-Spieler in der höchsten Division, der in den vergangenen 20 Jahren solche Zahlen in einem Spiel aufweisen konnte. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und Spitzenbasketball aus den USA live & auf Abruf erleben

Williamson traf gegen Wake Forrest drei seiner vier Dreierwürfe - zum Vergleich: Seine Teamkollegen waren bei 17 Versuchen insgesamt nur viermal aus der Distanz erfolgreich. 

Williamson zahlt das Vertrauen seines Trainers zurück

Auch sein Trainer Mike Krzyzewski zeigte sich nach dem Spiel begeistert: "Ich habe Vertrauen in alles, was er macht. Falls ich das nicht hätte, wäre etwas falsch mit mir. Er ist ein kompletter Spieler."

Williamson tut das Vertrauen in seine Person also spürbar gut - und er zahlt es mit seinen spektakulären Auftritten bisher mehr als zurück.

"Der Trainer sagt mir immer, die Würfe zu nehmen. Zuerst wollte ich nicht werfen, wenn ich mir nicht sicher war, dass der Ball reingeht", sagte Williamson: "Aber selbst wenn ich nicht treffe, wird mir gesagt: 'Werf weiter, du kannst es schaffen!' Ich denke, ich habe deutlich an Vertrauen in meine Drei-Punkte-Würfe gewonnen."