© facebook.com/rusty.cooper.98
Lesedauer: 2 Minuten

Der Assistenz-Coach eines kleinen Colleges begeistert mit einem besonderen Aufwärmritual. Jeder einzelner Spieler wird per individuellem Handschlag willkommen geheißen.

Anzeige

March Madness ergreift die USA. Das Final-Turnier des College-Basketballs ist aktuell in den Staaten in aller Munde.

Die Whitman Missionaries sind nicht mit am Start. Doch einen Tag vor dem Start in die "Sweet 16" bestimmen auch sie die Schlagzeilen. Und das liegt an Stephen Garnett.

Anzeige

Der Assistenz-Coach des College-Teams hat für jeden einzelnen (!) Spieler einen individuellen Handschlag. Von der immer schneller und heftiger schlagenden Variante über die Verbeugung bis hin zum Klassiker, dem Essen aus einer Schüssel - alles ist mit dabei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor jedem Spiel soll Garnett diese Show abziehen. In dieser Saison brachte es dem Team aus Washington Glück - von 28 Spielen gewann die Missionaries 24 Spiele. Im Sweet 16 der Division III war aber gegen den späteren Champion, die "Tommies" von der University of St. Thomas, Schluss.