ELF: Stuttgart tritt als Stuttgart Surge an
ELF: Stuttgart tritt als Stuttgart Surge an © Stuttgart Surge/Stuttgart Surge/Stuttgart Surge
Lesedauer: 2 Minuten

Die neue Franchise aus Stuttgart wird unter dem Namen Stuttgart Surge in die Premierensaison der European League of Football (ELF) starten.

Anzeige

Die neue Franchise aus Stuttgart wird unter dem Namen Stuttgart Surge in die Premierensaison der European League of Football (ELF) starten.

Das teilten die Schwaben am Freitag mit. "Der Name passt wirklich gut zu uns", sagte General Manager Timo Franke. Auf Deutsch kann der Name als "plötzlicher Anstieg" oder "Stromstoß" übersetzt werden. 

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Als Headcoach der Mannschaft wird der frühere Bundestrainer Martin Hanselmann fungieren.

"Die Liga besitzt viel Potenzial und kann den Football-Sport in der Stadt noch bekannter machen", sagte der 57-Jährige, der Deutschland 2001 zum EM-Titel geführt hatte und 2005 die World Games gewann.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der "Tiger" wird den Bayern fehlen
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Hat ManCity den Agüero-Erben schon?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wie Frankfurt drei Top-Klubs ausstach
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Hrubesch greift beim HSV durch
  • Int Fussball / Ligue 1
    5
    Int Fussball / Ligue 1
    Draxlers Zukunft ist entschieden

In der neu gegründeten ELF treten von Juni bis September acht Franchises aus Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig, Stuttgart, Barcelona und Breslau gegeneinander an.