Ein Obdachloser schlich sich unter die Footballspieler der Trojans
Ein Obdachloser schlich sich unter die Footballspieler der Trojans © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Obdachloser schmuggelt sich in den Campus der USC. Dort steigt er in den Jacuzzi mit Footballspielern und schläft in der Suite. Dann macht er einen Fehler.

Anzeige

In den USA kursiert eine verrückte Geschichte über einen Obdachlosen, der sich Zugang zum Campus der University of Southern California verschaffte, indem er einen Football-Spieler imitierte.

Den Medienberichten nach zog der Mann, nachdem er es an den USC-Sicherheitskräften vorbeigeschafft hatte, wie selbstverständlich Helm und die restliche Football-Ausrüstung an und spazierte an weiteren Sicherheitsleuten vorbei auf das Spielfeld, wo die USC Trojans trainierten. (Alles zum US-Sport)

Anzeige

Das war aber nicht alles. Zudem gelang es ihm, ohne Probleme im Essbereich der Footballer zu speisen, in den Jacuzzi mit den Spielern zu steigen und sogar in der Suite des Los Angeles Memorial Coliseum, der Spielstätte der Trojans, zu schlafen.

DAZN gratis testen und die Sporthighlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim Training fällt er doch auf

Da er ähnlich alt aussah und sich als Probespieler (Walk-on) ausgeben konnte, schlug offenbar kein Spieler Alarm. Erst, als er im Training anfing, Punt-Returns zu üben, fiel auf, dass etwas nicht stimmen konnte und er wurde vom Campus verwiesen.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / La Liga
    1
    Int. Fussball / La Liga
    Ter Stegen: "Messi ist das Maximum"
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Werner straft Kritiker Lügen
  • Fussball
    3
    Fussball
    Neuer Wirbel hat für Aogo Folgen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    So erklärt Alaba Abschied vom FCB
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Warum Mazepin immer mehr Feinde hat

Die Sicherheitskräfte rätseln noch, wie er all das trotz einer nötigen Fingerabdruck-Identifizierung in das John McKay Center schaffen konnte. Allerdings wurde diese Technologie aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr ständig genutzt und Sportler ließen Türen angelehnt, um anderen Kollegen einfacheren Zugang zu ermöglichen.

Der Obdachlose war zumindest einigen Sicherheitskräften sogar bekannt, da er zuvor schon einmal auf dem Fußballfeld erwischt worden war, dennoch fiel er diesmal keinem auf - und wer weiß, wann das der Fall gewesen wäre, hätte er nicht begonnen, im Training mitzumachen.