Sue Bird (l.) und Breanna Stewart bescheren Seattle Storm den vierten Titel
Sue Bird (l.) und Breanna Stewart bescheren Seattle Storm den vierten Titel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Basketballerinnen der Seattle Storm um Starspielerin Sue Bird stellen in der Finalserie gegen die Las Vegas Aces eine bedeutsame Bestmarke ein.

Anzeige

Die Basketballerinnen der Seattle Storm haben ihren vierten Titel in der WNBA gefeiert und damit eine Rekordmarke eingestellt.

Im dritten Duell der best-of-five-Finalserie besiegte das Team um Starspielerin Sue Bird die Las Vegas Aces mit 92:59.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die Storm haben damit nun genauso viele Meisterschaften (2004, 2010, 2018, 2020) auf dem Konto wie die Houston Comets und Minnesota Lynx.

Sabally verpasste Playoffs mit Dallas Wings

Im letzten Finalspiel in Bradenton/Florida überragte bei Seattle Finals-MVP Breanna Stewart mit 26 Punkten.

Deutschlands beste Spielerin Satou Sabally hatte mit ihren Dallas Wings die Playoffs knapp verpasst.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Die 22 Jahre alte Berlinerin hatte es jedoch in ihrer Premierensaison in das "All-Rookie Team" geschafft.

Sabally erzielte erst als vierter Neuling der Ligageschichte im Schnitt mindestens 13,8 Punkte, 7,8 Rebounds und 2,5 Assists pro Spiel.

Nationalmannschaftskollegin Marie Gülich wiederum war mit den Los Angeles Sparks im Viertelfinale an den Connecticut Sun gescheitert.