Der CHECK24 Doppelpass verzeichnet die stärkste Saison seit fünf Jahren
Der CHECK24 Doppelpass verzeichnet die stärkste Saison seit fünf Jahren © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
  • Saisonbestwert für „Bundesliga Pur“ mit 560.000 Zuschauern ab 3 Jahren (Z3+) im Schnitt
  • Top-Wert ebenfalls für das Spitzenspiel der Allianz Frauen-Bundesliga zwischen dem VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam mit 320.000 Zuschauern (Z3+)
  • Livesport-Strecke am Sonntag mit Allianz Frauen-Bundesliga, DEL und BBL stößt auf großes Interesse

Ismaning, 17. Oktober 2017 – Die Fußball-Bundesliga ist aus der Länderspielpause zurückgekehrt und hat SPORT1 am Sonntag Top-Quoten beschert. Allen voran „Der CHECK24 Doppelpass“ überzeugte die Fans: 960.000 Zuschauer ab 3 Jahren (Z3+) schalteten im Schnitt ein. Mit 9,1 Prozent Marktanteil bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) erreichte Deutschlands beliebtester Fußball-Talk in dieser Kategorie den Saisonbestwert. In der Kernzielgruppe der Männer 14-49 Jahre (M14-49) wurden mit 10,4 Prozent auch beachtliche Marktanteile erzielt. In der Spitze sahen Deutschlands beliebtesten Fußball-Talk 1,15 Millionen Zuschauer (Z3+). Schwerpunkt-Themen mit den Top-Gästen Ex-Nationalspieler Simon Rolfes und Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier waren die Rückkehr von Jupp Heynckes zum FC Bayern, das Spiel gegen Freiburg sowie die Spitzenpartie Borussia Dortmund gegen RB Leipzig.

Highlight-Zusammenfassung der Bundesliga als Zugpferd
Schon vor dem „CHECK24 Doppelpass“ startete SPORT1 stark in den Tag: „Bundesliga Pur“ mit den Highlights der Spiele von Freitag und Samstag erreichte 560.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt – ebenfalls Saisonbestwert. Der Marktanteil lag bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) bei 6,5 Prozent und bei 5,9 Prozent in der Kernzielgruppe (M14-49).

Top-Wert für Allianz Frauen-Bundeliga  
Die guten Quoten setzten sich nach dem „CHECK24 Doppelpass“ fort: 320.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt sahen „Bundesliga Pur – Lunchtime“, ehe das Spitzenspiel der Allianz Frauen-Bundesliga startete. Das Match zwischen dem Meister VfL Wolfsburg und dem Vorjahresdritten Turbine Potsdam stellte gleichfalls eine Saisonbestmarke auf: 320.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt waren dabei, in der Spitze schalteten sogar 420.000 ein.

DEL: Iserlohn Roosters – Straubing Tigers erreicht in Spitze 240.000 Zuschauer
Die Livesport-Strecke ging auf SPORT1 mit dem DEL-Spiel Iserlohn Roosters – Straubing Tigers weiter: 240.000 Zuschauer (Z3+) sahen in der Spitze zu, im Schnitt schalteten 180.000 Zuschauer ein. Das Topspiel der BBL zwischen dem FC Bayern München und den EWE Baskets Oldenburg verfolgten im Anschluss 110.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt, in der Spitze waren es 130.000 Zuschauer (Z3+).

Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung; TV Scope, SPORT1 Medienforschung (vorläufige Zahlen)

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Mathias Frohnapfel
PR-Manager

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1244
Fax 089.96066.1209

E-Mail mathias.frohnapfel@sport1.de

www.sport1.de