Saisonstart der UEFA Europa League auf SPORT1 © Quelle: SPORT1/Rupp
  • Die UEFA Europa League auf SPORT1 am Donnerstag ab 19:00 Uhr mit sechs Stunden Liveberichterstattung im Free-TV
  • Olaf Thon als Experte bei Moderatoren-Duo Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann im Studio, Premiere für Moderator Jochen Stutzky im Emirates Stadion, Markus Höhner kommentiert
  • TSG 1899 Hoffenheim gegen Sporting Braga und Hertha BSC gegen Athletic Bilbao live und kostenlos im digitalen Sportradio SPORT1.fm sowie in ausführlichen Highlight-Zusammenfassungen im Free-TV ab 23:00 Uhr
  • Kölns Jonas Hector im exklusiven SPORT1-Interview über die UEFA Europa League: „Es ist ein Abenteuer, das wir so noch nicht kennen!“

Ismaning, 12. September 2017 – Mit dem Auftaktkracher beim FC Arsenal kehrt der 1. FC Köln am kommenden Donnerstag nach einem Vierteljahrhundert auf die internationale Fußball-Bühne zurück. SPORT1 ist bei diesem Highlight mittendrin und überträgt das #SP1EL der UEFA Europa League wie gewohnt mit umfangreicher Vor- und Nachberichterstattung live ab 21:00 Uhr exklusiv im deutschen Free-TV und im Livestream auf SPORT1.de. „Sich gegen solche Gegner zu messen, ist immer eine schöne Herausforderung. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn man mit dem FC donnerstagabends international spielt“, freut sich Nationalspieler Jonas Hector im exklusiven SPORT1-Interview auf das Duell. Bereits ab 19:00 Uhr begrüßt das Moderatorenduo Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann gemeinsam mit Experte Olaf Thon die Zuschauer aus dem Studio zum „Countdown“. Im Emirates Stadium ist erstmals Jochen Stutzky als neuer Moderator im Einsatz, während Markus Höhner die Partie als Kommentator begleitet. Nach Abpfiff stehen ab 23:00 Uhr unter anderem ausführliche Highlights der Partien TSG 1899 Hoffenheim gegen Sporting Braga und Hertha BSC gegen Athletic Bilbao auf dem Programm, die beide auch live und kostenlos im digitalen Sportradio SPORT1.fm zu hören sind.

Bundesliga-Fehlstart trübt Kölner Vorfreude
Drei Spiele, null Punkte und Tabellenplatz 18 – so lautet die ernüchternde Startbilanz des 1. FC Köln in die neue Bundesligasaison. Die Vorfreude auf den ersten internationalen Einsatz nach 25 Jahren, der für die „Geißböcke“ zweifelsohne das Highlight der jüngeren Vereinsgeschichte darstellt, ist damit etwas getrübt. „Wir freuen uns jetzt trotzdem auf die Europa League. Es ist ein Abenteuer, das wir so noch nicht kennen“, sagt Kölns Jonas Hector im exklusiven SPORT1-Interview. Zudem bietet das Kracherduell beim FC Arsenal zum Auftakt in die UEFA Europa League für das Team von Trainer Peter Stöger auch die große Chance, eine Kehrtwende einzuleiten. Die „Gunners“ – mit dem deutschen Trio Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Per Mertesacker sowie zahlreichen weiteren Superstars wie Alexis Sanchez oder Neuzugang Alexandre Lacazette – haben mit sechs Punkten aus den ersten vier Spielen ebenfalls nur einen mäßigen Saisonstart erwischt. Als Topfavorit der diesjährigen UEFA Europa League neben dem AC Mailand steht dementsprechend auch die Mannschaft von Trainerlegende Arsène Wenger vor dem ersten Spieltag unter Druck. „Ein großer Name und eine sehr gute Mannschaft. Wenn wir schon ab der ersten Minute erstarren, gibt es nicht so viel zu holen und dann werden wir auseinander genommen, aber das haben wir nicht vor. Wir müssen mit Selbstvertrauen rangehen. Wir haben letztes Jahr eine gute Runde gespielt, sonst würden wir jetzt nicht in der Europa League stehen. Und genau das müssen wir auch auf dem Platz zeigen“, gibt Hector die Marschrichtung vor und ergänzt mit Blick auf den anstehenden Kracher: „Sich gegen solche Gegner zu messen, ist immer eine schöne Herausforderung. Darüber hinaus haben sich auch schon einige Fans angekündigt. Ich hoffe, die Stimmung wird entsprechend sein und dann ist das nochmal etwas ganz Besonderes, wenn man mit dem FC donnerstagabends international spielt.“ SPORT1 überträgt das Duell am kommenden Donnerstag, 14. September, live ab 21:00 Uhr exklusiv im Free-TV. 

Hoffenheimer Premiere und Berliner Rückkehr
Neben dem 1. FC Köln sind mit der TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC zwei weitere Bundesligisten in der Gruppenphase der UEFA Europa League vertreten. Die Hoffenheimer sind zum  ersten Mal im Wettbewerb dabei und feiern daher mit dem Heimspiel gegen den portugiesischen Vertreter Sporting Braga ihre Premiere. Die Berliner waren dagegen bereits mehrfach international vertreten, zuletzt in der Saison 2009/10, als man immerhin das Sechzehntelfinale erreichte. Hertha empfängt zum Auftakt den spanischen Klub Athletic Bilbao. Die ausführlichen Highlights und Stimmen zu beiden Partien sind am Donnerstag im Anschluss an das Livespiel ab 23:00 Uhr auf SPORT1 zu sehen. Darüber hinaus überträgt das digitale Sportradio SPORT1.fm beide Partien live ab 19:00 Uhr bzw. live ab 21:05 Uhr (siehe Sendeübersicht).

So präsentiert SPORT1 das #SP1EL der UEFA Europa League im TV
An jedem Spieltag der UEFA Europa League zeigt SPORT1 eine Livepartie mit ausführlicher Vor- und Nachberichterstattung exklusiv im deutschen Free-TV. Bereits in „Bundesliga Aktuell“ stimmt SPORT1 die Zuschauer live ab 18:30 Uhr auf den langen Europapokal-Abend ein, bevor live ab 19:00 Uhr im „UEFA Europa League Countdown“ im Studio in Ismaning Vorberichte und Interviews auf dem Programm stehen. Dazu begrüßen die Moderatoren Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann gemeinsam mit Olaf Thon und weiteren Experten die Zuschauer. Ab 21:00 Uhr folgt das Livespiel (Anstoß 21:05 Uhr). Hierzu meldet sich der neue Moderator Jochen Stutzky aus dem Stadion, als Kommentator ist Markus Höhner am Mikrofon im Einsatz. Abgerundet wird die umfangreiche Berichterstattung anschließend ab 23:00 Uhr in den „UEFA Europa League Highlights“ – mit der Analyse und den Stimmen zur Livepartie sowie den Höhepunkten der weiteren Begegnungen des Spieltags, darunter auch ausführliche Zusammenfassungen sowie die Stimmen zu den Partien mit deutscher Beteiligung. Insgesamt stehen damit am langen Europapokalabend auf SPORT1 über sechs Livestunden im Free-TV auf dem Programm.

Crossmedial auf allen Plattformen: Die UEFA Europa League auf SPORT1
Über die Free-TV-Abbildung der UEFA Europa League hinaus wird Deutschlands führende 360°-Multimedia-Sportplattform das Livespiel auf SPORT1.de im Online- und Mobile-Livestream zeigen. Die beiden weiteren Spiele mit deutscher Beteiligung überträgt zudem das digitale Sportradio SPORT1.fm live und kostenlos. Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche digitale Vor- und Nachberichterstattung auf den Online- und Mobile-Plattformen: Die Fans erwartet unter anderem ein großes Live-Ticker-, Daten- und Video-Angebot, Kolumnen der SPORT1-Experten sowie eine ausführliche Begleitung via Facebook und Twitter unter dem Hashtag #SP1EL.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g  
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de

www.sport1.de