Jan Frodeno
Jan Frodeno © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Triathlet Jan Frodeno sagt seinen Start beim Ironman Südafrika ab. Dadurch verpasst der Titelverteidiger seine erste Chance zur Qualifikation für Hawaii.

Anzeige

Jan Frodeno hat auf seiner Mission Titelverteidigung einen Rückschlag erlitten. Der Sieger des Ironman Hawaii 2015 hatte sich beim Lauftraining in Australien bereits vor mehreren Wochen einen neun Zentimeter großen Muskelfaserriss in der Wade zu und musste aus diesem Grund nun den Start beim Rennen in Südafrika absagen.

"Ich habe im Training zu viel gewollt und bin über die Schmerzgrenze hinausgegangen. Dementsprechend muss ich jetzt pausieren", sagte Frodeno am Donnerstag.

Anzeige

Er habe eigenen Angaben zu Folge einen Trainingspartner distanzieren wollen und dabei zu sehr das Tempo forciert. "Es war eine Überlastung. Dann kam der 'Messerstich' in der Wade", beschrieb Frodeno.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wegen der Verletzung musste der 34-Jährige seinen Start beim Ironman in Südafrika am 10. April absagen."Es ist sehr schade. Ich hatte mich schon darauf gefreut, alte Freunde und Wegbegleiter wiederzusehen", sagte Frodeno, der in Südafrika aufgewachsen ist.

Dort wollte der Olympiasieger von 2008 und Laureus-Botschafter nun seine Qualifikation für den Ironman Hawaii in diesem Jahr perfekt machen. Dieses Ziel peilt Frodeno nun beim Langdistanzrennen auf Lanzarote (21. Mai) an.