Lesedauer: 2 Minuten

Gelsenkirchen und München - Die Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zu Schalke 04 ist so gut wie perfekt. Der Klub gibt ein Update über die Situation. Ein Einsatz gegen Köln ist denkbar.

Anzeige

Klaas-Jan Huntelaar ist zurück beim FC Schalke 04!

Nach SPORT1-Informationen hält sich der niederländische Stürmer bereits in Gelsenkirchen auf und absolviert dort einen Medizincheck. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Anzeige

Die Rückkehr des 37-Jährigen von Ajax Amsterdam soll in Kürze per Vertragsunterschrift besiegelt werden.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Wie Schalke auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln bestätigte, befindet sich der Klub "in den finalen Zügen, aber es gibt noch ein paar Dokumente, die ausgetauscht werden müssen". (Bundesliga: FC Schalke 04 - 1. FC Köln am Mittwoch ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Pokal
    1
    Fussball / DFB-Pokal
    Diese Szene empört Gladbach-Fans
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Ausbruch: Watzke entschuldigt sich
  • Fussball
    3
    Fussball
    Verliert England das nächste Juwel?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Wende bei Bayern-Flirt Camavinga?
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Bobic schlägt Corona-Alarm

Huntelaar soll am Dienstag mit Schalke trainieren

Sollte Huntelaar seinen Toreschnitt (sieben in 14 Pflichtspielen für Ajax in dieser Saison) halten können, geht Youri Mulder davon aus, dass der Angreifer durchaus eine Verstärkung für die Gelsenkirchener sein kann.

"Er ist dieses Jahr so frisch wie in den letzten drei Jahren nicht. Er ist unglaublich fit. Er sieht aus wie Zlatan in Mailand", sagte der ehemalige Schalker Spieler und Co-Trainer am Montagabend bei SPORT1.

Huntelaar hatte von 2010 bis 2017 in 175 Pflichtspielen 82 Tore für die Knappen geschossen. Danach war er zu Ajax gewechselt, um seine Karriere ausklingen zu lassen.

Nun wird der ehemalige Nationalspieler aber wieder auf Schalke gebraucht, um den Klassenerhalt in der Bundesliga zu schaffen. (Tabelle der Bundesliga)

"Es ist schon Panik da, nun muss etwas passieren", schätzt Mulder die Situation seines Ex-Klubs ein.

Gross könnte Huntelaar gegen Köln einsetzen

Am Wochenende hatte Trainer Christian Gross erklärt, dass von beiden Seiten Interesse an einer Zusammenarbeit bestünde.

Sollte Huntelaar den obligatorischen Medizincheck bestehen, könnte er bereits am kommenden Mittwoch in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln sein Comeback feiern. (Bundesliga: FC Schalke 04 - 1. FC Köln am Mittwoch ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Gross sagte auf der Pressekonferenz am Dienstag über einen möglichen Huntelaar-Einsatz: "Das ist eine absolute Möglichkeit. Wie schon mitgeteilt, sind letzte Details noch zu klären. Es kann so oder so ausfallen."

Huntelaar fiel am vergangenen Wochenende offiziell wegen Wadenproblemen aus. Damit begründete zumindest Ajax Amsterdam sein Fehlen im Klassiker gegen Feyenoord Rotterdam - nicht wenige vermuten jedoch, dass dies nur vorgeschoben war, um den Wechsel nicht zu gefährden.

Gross ist sich jedenfalls sicher, dass "wir einen fitten, hungrigen Huntelaar" übernehmen.