Lesedauer: 2 Minuten

München - Donyell Malen hat sich in das Notizbuch vieler Top-Klubs gespielt. Auch der BVB soll ein Auge auf den PSV-Star geworfen haben - doch Malen weiß von nichts.

Anzeige

Auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger für Jadon Sancho hat Borussia Dortmund laut Sport Bild Donyell Malen ins Visier genommen.

Der Flügelspieler steht aktuell bei der PSV Eindhoven unter Vertrag und ist dort Teamkollege von Mario Götze. Nun hat sich der 21-Jährige selbst zu den Gerüchten um seine Person geäußert.

Anzeige

"Das interessiert mich nicht wirklich. Es ist immer schön, so etwas zu lesen. Doch soweit ich weiß, ist daran nichts dran", sagte Malen bei Fox Sports.

Schmidt: "Malen wird PSV eines Tages verlassen"

Trainer Roger Schmidt hatte ebenfalls auf die Transfergerüchte reagiert.

"Es ergibt keinen Sinn, darauf einzugehen. Er ist unser Spieler", sagte Schmidt am Donnerstag vor dem Europa-League-Spiel gegen Omonia Nikosia.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Malen habe sich nach seiner langen Verletzung sehr gut entwickelt. Er fehlte zwischen Dezember 2019 und August 2020 wegen einer Knie-Operation.

"Natürlich wird er eines Tages die PSV verlassen, wenn er sich weiterhin so entwickelt", räumte Schmidt ein.

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch "im Moment hat er große Ziele bei unserem Verein. Er will Meister werden."

De Boer versteht BVB-Interesse

Ex-Nationalspieler Ronald de Boer sagte bei Fox Sports über das Interesse des BVB: "Das kann ich verstehen. Dortmund hat immer schnelle Spieler vorne, da passt er perfekt rein", erklärte der Experte.

Malen ist in der Offensive flexibel einsetzbar und steht in Eindhoven noch bis 2024 unter Vertrag. Der niederländische Nationalspieler hat mit Mino Raiola denselben Berater wie Erling Haaland. Das könnte den BVB-Verantwortlichen bei einem Transfer möglicherweise entgegenkommen.

Malen wurde in der Jugend von Ajax Amsterdam groß, wechselte 2017 nach zwei Jahren im Nachwuchs des FC Arsenal zur PSV. Der viermalige niederländische Nationalspieler traf in dieser Saison in 19 Pflichtspielen 13 Mal.