Lesedauer: 2 Minuten

Das wäre ein Coup! Zinedine Zidanes Sohn Enzo steht offenbar vor einem Wechsel nach Deutschland. Die Verhandlungen mit einem 2.Ligisten sollen fortgeschritten sein.

Anzeige

Real-Eigengewächs Enzo Zidane soll vor einem Wechsel in die 2.Bundesliga zu Erzgebirge Aue stehen.

"Es laufen seit etwa vier Wochen Gespräche mit dem Berater von Enzo Alan Zidane Fernández. Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten. Der Lockdown verhindert allerdings eine schnelle Umsetzung des Transfers", sagte der FCE-Boss Helge Leonhardt bei Tag24.

Anzeige

 "Möchte raus aus Madrid"

Aues Co-Trainer Marc Hensel hatte sich dem Bericht zufolge schon länger mit dem ehemaligen französischen U-19-Nationalspieler befasst. "Wenn sich die Chance bietet, sollten wir zuschlagen. Enzo will sich weiterentwickeln und möchte raus aus Madrid. In Aue hätte er die Chance dazu, hier kann er sich voll auf Fußball konzentrieren", erklärte Leonhardt weiter.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der älteste Sohn von Real-Trainer Zinedine Zidane ist aktuell vereinslos.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Sprung aus der Jugend der Königlichen in die erste Mannschaft blieb dem Mittelfeldmann verwehrt, sodass er 2017 bereits nach Deportivo Alavés, Lausanne und danach zu Desportivo Aves wechselte.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Bei seiner letzten Station UD Almeria stand der 25-Jährige nur einige Monate unter Vertrag. Eine Verpflichtung wäre wohl eine Win-win-Si­tu­a­ti­on für beide Seiten.