Lesedauer: 2 Minuten

Messi, Suárez und Neymar waren einmal das Super-Trio des FC Barcelona. Ex-Stürmer Samuel Eto'o hat schon Nachfolger ausgemacht - darunter Youssoufa Moukoko.

Anzeige

Trotz der Streitigkeiten im vergangenen Sommer spielt Lionel Messi noch für den FC Barcelona. Doch 2021 läuft sein Vertrag aus, womöglich sucht sich der Argentinier dann eine neue Herausforderung.

Wer könnte nach dem vielleicht besten Fußballer des Planeten eine Ära bei der Blaugrana prägen? Wenn es nach Ex-Barca-Stürmer Samuel Eto'o geht, könnte ein BVB-Juwel diese Rolle einnehmen.

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

"Es gibt da einen jungen Spieler bei Borussia Dortmund. Sein Name ist Youssoufa Moukoko. Er ist 15 Jahre und der nächste große Spieler für mich nach Messi. Da Lionel älter wird, könnten wir die Zukunft bei Barcelona gut vorbereiten", sagte der Kameruner bei Goal und Spox.

Eto'o wünscht sich Moukoko, Griezmann und Mbappé bei Barca

Moukoko schießt in den Jugendteams des BVB Tore am Fließband. Der Youngster wird am 20. November 16 Jahre alt und könnte dann für die Profi-Mannschaft auflaufen. Bei den Schwarz-Gelben hält man große Stücke auf den Angreifer.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Noch keine Gespräche mit Goretzka

Nichtsdestotrotz hat Eto'o sogar konkrete Vorstellungen zu einem neuen Offensiv-Dreigestirn bei Barca um Moukoko. "Mit Antoine (Griezmann, Anm. d. Red.) und Youssoufa an vorderster Front wäre das Team super aufgestellt", erklärte der 39-Jährige und fügte hinzu: "Kylian Mbappé würde ich ebenfalls gerne bei Barcelona sehen."

Griezmann spielt bereits seit 2019 für Barca, Mbappé steht aktuell noch bei Paris Saint-Germain unter Vertrag.