Lesedauer: 2 Minuten

Paris Saint-Germain und Coach Tuchel schlagen noch spät auf dem Transfermarkt zu. Vom FC Barcelona kommt Rafinha zur PSG - der Bruder von Ex-Bayern-Star Thiago.

Anzeige

Jetzt ist es auch offiziell: Paris St. Germain verpflichtet Rafinha Alcantara. Der Mittelfeldspieler vom FC Barcelona unterschreibt beim französischen Meister von Coach Thomas Tuchel einen Vertrag bis 2023.

Rafinha, dessen Bruder Thiago wiederum kürzlich vom FC Bayern zum FC Liverpool gewechselt war, ist ablösefrei - PSG soll sich mit Barca auf eine Weiterverkaufsbeteiligung sowie drei Millionen Euro möglicher Bonuszahlungen verständigt haben.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 27-Jährige, der bei den Katalanen seit geraumer Zeit nur noch eine untergeordnete Rolle spielte und mehrfach verliehen wurde, zuletzt an Celta Vigo.

Rafinha (l.) absolvierte 90 Partien für den FC Barcelona
Rafinha (l.) absolvierte 90 Partien für den FC Barcelona © Imago

Linksfuß Rafinha, der seit der Jugend für Barcelona gespielt hat, gewann  nsgesamt 14 Titel in sieben Jahren, ist zudem zweimaliger brasilianischer Nationalspieler.