Jérôme Boatengs Vertrag in München läuft noch bis Juni 2021
Jérôme Boatengs Vertrag in München läuft noch bis Juni 2021 © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Inter Mailand und der FC Bayern standen im Sommer vor einem Tauschgeschäft um Jérôme Boateng. Hasan Salihamidzic legte aber sein Veto ein.

Anzeige

Im Sommer hätte der FC Bayern München ein spektakuläres Tausch-Geschäft abschließen können.

Inter Mailand bot dem Deutschen Rekordmeister Christian Eriksen an – im Gegenzug sollte Jérôme Boateng zu den Italienern wechseln.

Anzeige

Das berichtete Sky, SPORT1 kann entsprechende Informationen bestätigen.

Neben Inter war auch Boateng an dem Deal interessiert. Es gab sogar Gespräche zwischen Spieler und Klub, doch am Ende lehnte der FC Bayern ab.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

Sportvorstand Hasan Salihamidzic entschied sich dagegen, weil er Eriksen nicht als passende Ergänzung für den Kader sah. Mit Marc Roca (Espanyol Barcelona) kam schließlich ein anderer Mittelfeldmann.

Zudem erachteten die Bayern Boateng, der ein ähnliches Gehalt wie Eriksen verdienen soll, nach seiner Wiederauferstehung in der vergangenen Saison als wertvoll.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Eriksen war erst im Januar 2020 von Tottenham Hotspur zu Inter gewechselt. Beide Seiten hatten hohe Erwartungen, doch unter Antonio Conte ist der Däne kaum noch gefragt.

Eriksen bereits 2019 ein Thema bei Bayern

Bereits im vergangenen Jahr gab es nach SPORT1-Informationen Kontakt zwischen Bayern und dem Offensiv-Allrounder.

Damals forcierte Eriksen seinen Abschied von den Spurs, der FCB war für Eriksen eine ernsthafte Option. Der Mittelfeldspieler ging dann aber nach Mailand, wo er bisher nicht glücklich wurde.

Sein Vertrag bei Inter läuft noch bis 2024.