Javi Martínez spielt seit acht Jahren für den FC Bayern
Javi Martínez spielt seit acht Jahren für den FC Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Lange stehen die Zeichen bei Javi Martínez und dem FC Bayern in diesem Sommer auf Abschied. Hansi Flick verrät, warum der Baske immer noch in München ist.

Anzeige

Mitte September sprach Javi Martínez bereits über die neue Rückennummer bei seinem neuen Klub.

"Wenn ich zu Athletic gehe, geben sie mir die Nummer 2", fingen TV-Kameras Martínez Worte am Rande einer Trainingseinheit des FC Bayern damals ein.

Anzeige

Einen knappen Monat später dreht der Spanier immer noch an der Säbener Straße seine Runden. Und wird im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Düren am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE auf SPORT1) aller Voraussicht nach zu seinem zweiten Startelfeinsatz nach dem DFL-Supercup in dieser Saison kommen. Wie üblich mit der Acht auf dem Rücken.

DFB-Pokal, 1. Runde: 1. FC Düren - FC Bayern am Donnerstag, ab 19 Uhr live im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de

Bayern-Trainer Flick erklärt Martínez' Verbleib

Nach acht Jahren im Bayern-Trikot deutete in diesem Sommer lange Zeit alles auf eine Rückkehr zu Athletic Bilbao hin. Doch ganz so konkret wie seinerzeit auch in Spanien berichtet wurde, war der Transfer offenbar nie. Das legen jedenfalls Hansi Flicks Worte nahe.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bayer ballert sich in die K.o.-Runde
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

"Wenn man irgendwohin möchte, muss man erstmal Angebote haben", erklärte der Bayern-Trainer auf der Pressekonferenz am Mittwoch in Bezug auf Martínez' Wechseloptionen: "Zumindest war keines dabei, bei dem er gesagt hat: 'Okay, ich will jetzt Bayern München verlassen.'"

Laut Marca hatte der baskische Traditionsklub dem 32-Jährigen einen Zweijahresvertrag plus vereinsseitiger Option angeboten. Kurz vor Schließung des Transferfenster soll auch noch der saudi-arabische Klub Al-Nasr Riad um Martínez Dienste geworben haben.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Martínez "kann große Hilfe für Marc Roca sein"

Letztlich entschied sich der Routinier, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, für einen Verbleib in München. Auch wenn ihm Flick im Starensemble der Bayern keinen Stammplatz mehr versprechen kann, weiß er auch um Martínez Rolle innerhalb der Mannschaft. Auch als Integrationshelfer für Neuzugang Marc Roca.

"Javi ist ein sehr erfahrener Spieler und sehr lange in München, er kann eine sehr große Hilfe für Marc Roca sein", sagte Flick.

Auch in sportlicher Hinsicht hat Martínez noch immer seinen Wert. Gerade im Hinblick auf den vollgepackten Terminplan in den nächsten Monaten, kann der Defensiv-Allrounder bei den Bayern durchaus noch wichtig werden. Das hat Martínez nicht zuletzt mit seinem Siegtreffer im UEFA-Supercup gegen den FC Sevilla unter Beweis gestellt.