Lesedauer: 2 Minuten

München - Der Mittelfeldspieler des FC Bayern lässt sich bei der Pressekonferenz der spanischen Nationalmannschaft hinsichtlich seiner Zukunft nicht in die Karten schauen.

Anzeige

Thiago pokert weiter um seine Zukunft.

Auf der Pressekonferenz der spanischen Nationalmannschaft vor dem Nations-League-Duell mit der Ukraine in der deutschen Gruppe (Nations League: Spanien – Ukraine, So., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) ließ sich der Mittelfeldspieler des FC Bayern München auch durch die Lobpreisungen von Marc-Andre ter Stegen nicht aus der Reserve locken.

Anzeige

"Ich hätte Thiago gern bei Barça", hatte der deutsche Nationaltorwart in Diensten der Katalanen kürzlich der Sport Bild gesagt. "Sein Spielstil passt zu uns. Er ist aus unserer Sicht eine interessante Personalie."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Es sei "eine Ehre, dass Marc meinen Namen genannt hat, denn er ist ein unglaublicher Torwart“, antwortete Thiago nun auf eine entsprechende Nachfrage, ob er bald wieder im Barca-Dress auflaufe.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

"Aber er ist kein Funktionsträger irgendeines Vereins. Daher muss ich auf diese Frage nicht antworten."

Stattdessen verwies er darauf, dass sein Abschied aus München noch längst keine Tatsache sei: "Ich habe nie jemandem gesagt, dass ich Bayern verlasse."