Luka Jovic wechselte von Frankfurt zu Real Madrid
Luka Jovic wechselte im Vorjahr von Frankfurt zu Real Madrid © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ex-Stürmer Luka Jovic wird intensiv mit einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. Sportvorstand Fredi Bobic äußert sich nun zu dem Gerücht.

Anzeige

Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hat sich zu den Gerüchten um eine Rückkehr von Luka Jovic an den Main geäußert. 

"Gar nichts", antwortete Bobic auf Bild-Nachfrage, ob an den Berichten über eine Rückkehr des Serben in Diensten von Real Madrid etwas dran sei. Der Angreifer hat unter Real-Coach Zinedine Zidane aktuell einen schweren Stand. Die spanische Nachrichtenagentur EFE hatte berichtet, Jovic habe bei Real vorgesprochen, dass er nach Frankfurt zurückkehren wolle.

Anzeige

Doch während ein Jovic-Transfer in dieser Transferperiode kein Thema bei den Hessen ist, schließt Bobic generell weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt nicht aus.

"Man kann nicht davon ausgehen, dass noch ein Riesen-Kracher kommt. Trotzdem lasse ich mir jede Tür offen, weil ich weiß, was in den letzten sieben bis zehn Tagen passieren kann. Da kann es noch turbulent werden auf dem Transfermarkt", sagte er und fügte hinzu: "In England, Spanien, Italien, aber auch hier in Deutschland, wo das ein oder andere Türchen bei dem ein oder anderen Spiel noch aufgeht."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Während Bobic sich bei Jovic festlegte, schloss er einen Abschied von Kevin Trapp oder Filip Kostic explizit nicht aus. "Bis 5. Oktober schließe ich gar nichts aus, das hat nichts mit den zwei Spielern zu tun, sondern insgesamt. Es ist ein verrückter Transfer-Sommer, der sehr zäh ist und für jeden schwierig zu greifen ist."

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball
    1
    Int. Fussball
    Götze kündigt Großes an
  • Fussball
    2
    Fussball
    Doofer Spruch? Blanker Rassismus!
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schweinsteiger: Keine FCB-Rückkehr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Ultras mit Ansage ans Team
  • Darts / WM
    5
    Darts / WM
    Sherrock verpasst WM nach Drama

Nach SPORT1-Informationen ist ein Wechsel von Trapp noch immer möglich. Sein Management um Berater Pini Zahavi, der unter anderem Bayern-Star David Alaba berät, sondiert weiterhin den Torhüter-Markt.