Lesedauer: 2 Minuten

München - Der Transfer des kolumbianischen Angreifers Jhon Córdoba vom 1. FC Köln zum Ligakonkurrenten Hertha BSC ist perfekt.

Anzeige

Beim Vormittagstraining am Dienstag in Köln war Jhon Córdoba gar nicht mehr dabei. Der FC gab kurzerhand bekannt, dass der Torjäger freigestellt wurde, "um finale Gespräche zu führen".

Am Abend machte Hertha BSC den Transfer, den SPORT1 bereits angekündigt hatte, perfekt. 

Anzeige

Córdoba erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2024. 

Die Berliner werden rund 15 Millionen Euro für den Stürmer zahlen, der in der vergangenen Saison 13 Tore in 29 Bundesliga-Spielen erzielte.

"Mit seinen Toren hatte Jhon entscheidenden Anteil am Klassenerhalt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Nach so einer Saison wägt man immer ab, ob man solch einen Spieler ziehen lässt. Letztlich war es Jhons Wunsch, zu wechseln – und wir haben mit Hertha eine Top-Lösung erzielt. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Duda und Andersson wechseln zum 1. FC Köln

Im Gegenzug wird sich aller Voraussicht nach Ondrej Duda den Geißböcken anschließen. Der 25-Jährige war zuletzt an Norwich City verliehen und spielte bei der Hertha keine Rolle.

Der Slowake soll einen Vierjahresvertrag in Köln bekommen und rund sechs Millionen Euro kosten. Eine finale Einigung steht allerdings noch aus.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Klar sind sich die Kölner auch mit Union Berlin über einen Transfer von Sebastian Andersson. Das gab der Effzeh am Dienstag Abend auf Twitter offiziell bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Den 29-jährigen Schweden lassen sich die Domstädter rund sechs Millionen Euro kosten.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nicht nach Köln wechseln werden nach SPORT1-Informationen Bochum-Stürmer Silvère Ganvoula (24) und Nürnberg-Profi Robin Hack (22). Beide Spieler waren letztlich zu teuer für den FC.