Leon Bailey von Bayer Leverkusen ist bei ManUnited offenbar als Ersatz für Wunschspieler Jadon Sancho im Gespräch
Leon Bailey von Bayer Leverkusen liebäugelt mit einem Wechsel nach England © dpaa
Lesedauer: 2 Minuten

Leverkusen - Leon Bailey träumt von einem Wechsel nach England. Erstmals äußert sich sein neuer Berater Aidy Ward zu Baileys Plänen - und denen von Bayer Leverkusen.

Anzeige

Leon Bailey will weg - und darf es auch!

"Der Klub hat seinem Stiefvater gesagt, dass er für einen bestimmten Betrag gehen kann", verrät sein neuer Berater Aidy Ward im Gespräch mit SPORT1.

Anzeige

Bis zuletzt forderte Bayer 04 Leverkusen rund 40 Millionen Euro für den 22 Jahre alten Linksaußen.

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bailey ist vor kurzem zu Wards Agentur "Colossal Sports Management" gewechselt. Sein Stiefvater Craig Butler berät ihn ebenfalls, schließlich hat er Bailey auf seinem bisherigen Karriereweg immer begleitet.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Premier League
    1
    Fussball / Premier League
    Corona! Thiago in Quarantäne
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    S04-Trainer: Noch zwei im Rennen
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    England-Rakete Kandidat bei Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bicakcic erleidet Kreuzbandriss
  • Fussball / Supercup
    5
    Fussball / Supercup
    Zwei BVB-Stars fehlen gegen Bayern

England-Agent Ward will den Jamaikaner, der bei der Werkself noch einen Vertrag bis 2023 hat, auf die Insel locken.

Englische Topklubs wollen Bailey - Berater berüchtigt

Was man wissen muss: Ward hat sich in England einen Namen gemacht, indem er 2015 den 68-Millionen-Euro-Wechsel von Raheem Sterling von FC Liverpool zu Manchester City durchgeboxt hat. Für über 40 Millionen Euro ist Ward-Spieler Alex Oxlade-Chamberlain 2017 vom FC Arsenal zu Liverpool gewechselt. Auf der Insel genießt der 39-Jährige den Ruf des knallharten Beraters, der sich mit allen Mitteln für seine Spieler einsetzt.

Wie von SPORT1 bereits berichtet sind bereits die englischen Top-Klubs Tottenham und Everton an Bailey interessiert und haben sich auch schon nach ihm erkundigt.

Möglich ist, dass die Personalie Bailey zeitnah Fahrt aufnehmen wird. "Sobald ich mit dem Klub gesprochen habe und die Situation klar ist, werden wir wissen, was zu tun ist", sagt Ward: "Wenn der Klub verkaufen will, dann ist das kein Problem. Dann sprechen wir miteinander und einigen uns. Wenn er nicht verkaufen will, ist das auch kein Problem. Wir lassen die Situation ruhen und machen weiter. Ganz einfach."

In der Saison 2019/2020 kam Bailey in 32 Pflichtspielen auf sieben Tore und drei Assists. Im Achtelfinal-Rückspiel gegen die Glasgow Rangers (1:0) kam er am Donnerstag 22 Minuten zum Einsatz.

Läuft er in der kommenden Saison für einen Top-Klub in England auf? Zumindest ist das sein Ziel. Im vergangenen Jahr sagte er: "Im Grunde war und ist es immer schon mein Traum, irgendwann mal in England zu spielen. Wenn ich weiterhin hart arbeite, kann ich das schaffen."

Ward will ihm dabei helfen.