Alexander Kokorin spielte zuletzt bei FK Sotschi
Alexander Kokorin spielte zuletzt bei FK Sotschi © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Spartak Moskau mit Trainer Domenico Tedesco verpflichtet einen russischen Skandalprofi, der zuletzt fast ein Jahr im Gefängnis gesessen hatte.

Anzeige

Der russische Skandal-Profi Alexander Kokorin wird Spieler unter Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco bei Spartak Moskau. Dies teilte der Klub am Sonntag mit.

In der Hauptstadt erhält der 29 Jahre alte Stürmer einen Dreijahresvertrag plus Option. Kokorin war im September 2019 nach knapp einem Jahr aus dem Gefängnis entlassen worden und wurde in der abgelaufenen Saison von Zenit St. Petersburg an den FK Sotschi ausgeliehen.

Anzeige

Die neue Spielzeit in Russland beginnt bereits am kommenden Wochenende. Spartak trifft am Sonntag ausgerechnet auf Kokorins Ex-Klub Sotschi.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Kokorin, Teilnehmer an der WM 2014 sowie EM 2012 und 2016 für Russland, hatte zusammen mit seinem Nationalmannschaftskollegen Pawel Mamajew im Oktober 2018 hohe Beamte des russischen Handelsministeriums angegriffen. Nach sieben Monaten in Untersuchungshaft waren beide im Mai 2019 zu 18 bzw. 17 Monaten Haft verurteilt worden, vier Monate später kamen sie vorzeitig frei.