Blaise Matuidi (l., mit Cristiano Ronaldo) hatte eigentlich noch bis 2021 einen Vertrag bei Juve
Blaise Matuidi (l., mit Cristiano Ronaldo) hatte eigentlich noch bis 2021 einen Vertrag bei Juve © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der neue Trainer Andrea Pirlo trifft erste Personalentscheidungen bei Juventus Turin. Weltmeister Blaise Matuidi verlässt die Alte Dame vorzeitig. Er wechselt in die MLS.

Anzeige

Nur einen Tag, nachdem Juventus Turin Vertragsauflösung von Weltmeister Blaise Matuidi bekannt gab, steht der neue Klub des Franzosen bereits fest.

Der Mittelfeldspieler wechselt in die Major League Soccer (MLS) zu Inter Miami, dem Klub von David Beckham, dies bestätigte der Verein am Donnerstag.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Mittelfeldspieler und die Bianconeri hatten sich auf eine vorzeitige Auflösung des Arbeitspapiers geeinigt.

Der neue Juve-Coach Andrea Pirlo soll dem 33-Jährigen laut Gazzetta dello Sport gleich nach Dienstantritt mitgeteilt haben, nicht mehr mit ihm zu planen.

Schon in der vergangenen Saison bekam Matuidi in Turin unter Pirlo-Vorgänger Maurizio Sarri nur zu wenig Spielzeit.