Rafinha verlässt Flamengo RichtungPiräus
Rafinha verlässt Flamengo RichtungPiräus © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Rafinha verlässt seine brasilianische Heimat und kehrt nach Europa zurück. Den Ex-Spieler von Bayern und Schalke zieht es nach Südeuropa.

Anzeige

Statt wie geplant seine erfolgreiche Karriere daheim in Brasilien ausklingen zu lassen, will es der frühere Bundesliga-Profi Rafinha wohl noch einmal wissen. Der 34-Jährige, der bei Schalke 04 und Bayern München als Rechtsverteidiger auflief, wechselt von Meister CR Flamengo zum griechischen Titelträger Olympiakos Piräus.

Flamengos Vizepräsident Marcos Braz bestätigte am Freitag, dass Rafinha nicht mehr Spieler von Flamengo ist. "Rafinha hat ein Angebot von einem griechischen Klub bekommen und uns mitgeteilt, dass er die Offerte annimmt", sagt er. Ein Sprecher von Flamengo bestätigte der dpa derweil, dass der Wechsel perfekt sei.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Bayern holen europäischen Supercup
  • Fussball
    2
    Fussball
    Einzelkritik: Alaba steht neben sich
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Müller: "Die Kirsche auf der Sahne"
  • Transfermarkt
    4
    Transfermarkt
    Aubameyang mit pikantem Geständnis
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Perez schockt: "Ich hasse Sebastian"

Rafinha wechselt ablösefrei

Er habe in seinem Flamengo-Vertrag eine Klausel gehabt, die ihm einen ablösefreien Wechsel nach Europa erlaube.

Den überraschenden Transfer hatten Rafinhas Partner bei der Agentur "R13 Fussball", Ricardo Scheidt, sowie sein Berater Lincoln, der mit den Schalkern zweimal Vizemeister wurde, eingeleitet. Rafinha hat seit seiner Heimkehr vor exakt einem Jahr mit Flamengo die Copa Libertadores, die nationale Meisterschaft, den Supercup Brasiliens sowie Südamerikas und noch zwei regionale Titel in Rios Landesmeisterschaft gewonnen. Doch die Griechen locken angeblich mit dem Dreifachen seines derzeitigen Gehalts.

Rafinha war zwischen 2005 und 2010 für Schalke 04 und - nach einem Kurz-Gastspiel in Italien - von 2011 bis 2019 für den FC Bayern aktiv. Mit den Münchnern feierte er 2013 die Triumphe in der Champions League und bei der Klub-WM sowie sieben Meisterschaften und vier Pokalsiege.

---

mit Material vom Sport-Informations-Dienst (SID)